State of the Union - Amerika vor den Wahlen

  • Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 2. Oktober 2012, 20:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Freitag, 5. Oktober 2012, 15:03 Uhr, DRS 2

Vier Jahre nach der enthusiastischen Wahl des ersten schwarzen Präsidenten stehen die USA vor einer klaren Richtungsentscheidung.

Wer wird der neue U.S. Präsident: Barack Obama (links) oder Mitt Romney.
Bildlegende: Wer wird der neue U.S. Präsident: Barack Obama (links) oder Mitt Romney. Keystone

Barack Obama steht für ein mehr «europäisches Amerika», Mitt Romney und sein Vize Paul Ryan stehen für «the land of the free», ein Amerika, das den Staat deutlich zurückstutzt.

Der frühere USA-Korrespondent Peter Voegeli diskutiert mit Experten aus dem In- und Ausland die Wirtschaftskrise, die amerikanische Angst vor China, die innenpolitischen Gräben, den Streit mit der Schweiz, die Wahlchancen der Kandidaten und die möglichen Folgen der Präsidentschaftswahlen.

Folgende Gäste nehmen an der Diskussion teil:

Markus Ziener: Leiter des Ressorts «Meinung» des «Handelsblatt» in Berlin, zuvor USA-Korrespondent in Washington DC, 2001-2006 internationaler Korrespondent für Naher Osten, Irak, Iran Afghanistan, zuvor Korrespondent in Moskau.

Giulio Haas: Mitglied der Direktion der Privatbank Notenstein, zuvor Abteilungsleiter im Botschafterrang beim EDA in Bern, zuständig u.a. für internationale Finanz- und Wirtschaftsfragen, 2001-2006 Leiter der Wirtschaftsabteilung der Schweizer Botschaft in Washington DC.

Adrienne Woltersdorf: Country Director für Afghanistan der Friedrich-Ebert Stiftung in Kabul, zuvor Leiterin des China-Programms bei der Deutschen Welle in Bonn und davor taz-Korrespondentin in Washington DC.

Daniel Zuberbühler: Senior Financial Consultant bei KPMG Schweiz, zuvor Vizepräsident des Verwaltungsrats der FINMA, der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht. Bis 2008 Direktor der Eidgenössischen Bankenkommission.

Redaktion: Peter Voegeli