Altersvorsorge 2020 - Bundesrat will Paketlösung

  • Mittwoch, 19. November 2014, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 19. November 2014, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 19. November 2014, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundesrat Alain Botschaft präsentiert in Bern die «Botschaft zur Reform der Altersvorsorge 2020».

    Altersvorsorge 2020 - Bundesrat will Paketlösung

    Der Bundesrat hat dem Parlament seine Vorschläge für eine Reform von AHV und beruflicher Vorsorge vorgelegt. Er hat an der Altersvorsorge 2020 keine wesentlichen Änderungen vorgenommen.

    Das Frauenrentenalter soll innerhalb von sechs Jahren jenem der Männer angepasst und auf 65 Jahre erhöht werden.

    Géraldine Eicher und Dominik Meier

  • Alt Bundesrat Pascal Couchepin sagt: «Berset hat Recht, eine Gesamtbestandesaufnahme zu machen».

    «Es ist keine grosse Reform, aber eine notwendige»

    Alt-Bundesrat Pascal Couchepin hat als Sozialminister mehrmals versucht, die Altersvorsorge zu reformieren und ist dabei immer wieder aufgelaufen. Warum sind Reformen bei der AHV und Pensionskasse so schwierig? Ein Gespräch.

    Simone Fatzer

  • Der Bundesrat will hoch hinaus beim Klima: Er will den Ausstoss von CO2 halbieren.

    Ehrgeizige Klimaziele

    Der Bundesrat hat ein neues Ziel für die Reduktion von Treibhausgasen beschlossen, das viel weiter geht als dasjenige der EU.

    Philipp Burkhardt

  • Der Wunsch, mit einem Ja zu Ecopop ein Zeichen zu setzen, wird immer populärer.

    Abstimmungsbarometer: Wachsende Zustimmung für Ecopop

    Zwei Wochen vor der Abstimmung über die Ecopop-Initiative nehmen die Ja-Stimmen zu. Bei den Initiativen zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung und bei der Gold-Initiative gibt es mehr Nein-Stimmen als noch vor einem Monat.

    Das zeigt die zweite Umfrage des Forschungsinstitutes GfS Bern im Auftrag der SRG.

    Sarah Nowotny

  • Vor dem Kassationsgericht in Rom protestierten auch am Mittwoch Angehörige von Asbest.Opfern gegen Eternit Italia.

    Überraschende Wende im Asbest-Prozess

    Der Generalstaatsanwalt verlangt die Annulierung der in der Vorinstanz verhängten Strafe gegen den Schweizer Industriellen Stephan Schmidheiny. Seiner Meinung nach sind die Vorwürfe verjährt.

    Massimo Agostinis

  • Mitte Oktober haben die Annführer von fünf islamistischen Gruppen in Pakistan eine Zusammenarbeit mit dem «Islamischen Staat» vereinbart.

    Unheilige Allianz islamistischer Gruppierungen

    Der sogenannte «Islamische Staat» ist inzwischen weit über Irak und Syrien hinaus aktiv: Die Islamisten der Gruppe «Jundullah» im pakistanischen Baluchistan lotet zurzeit die Zusammenarbeit mit IS aus.

    Karin Wenger

  • Fadi Cheadé, CEO von Icann.

    Wer regiert das Internet?

    Icann verwaltet sozusagen die Landkarte des Internets. Die Organisation vergibt die Domain-Adressen wie .ch, .net oder .com. Die US-Regierung hat Icann bis jetzt kontrolliert. Sie will die Kontrolle ab nächstem Jahr abgeben. Das Gespräch mit Icann-Chef Fadi Chehadé.

    Thomas Gutersohn

  • Die sogenannte «App Economy» ist schnell gewachsen. Die Wirtschaftsleistung wird weltweit auf über 70 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    Mit Herzblut und Engagement Apps entwickeln

    Die Informatikbranche verleiht den Preis für die Schweizer App des Jahres. Die Nachfrage nach den kleinen Programmen für Tablets und Smartphones wächst rasant. Allein in Europa sollen über eine Million Designer und Programmiererinnen damit Beschäftigt sein, Apps zu entwickeln.

    Ein Augenschein in einem Berner Unternehmen.

    Philip Meyer

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Matthias Kündig