Am Ende des Lateins?

  • Sonntag, 9. Oktober 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. Oktober 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Am Ende des Lateins?

    Das Wirtschaftswachstum bleibt niedrig, die Ungleichheit auf der Welt steigt. Banken verdienen sogar am Schuldenmachen. Ganze Bevölkerungsschichten werden abgehängt, Populisten nutzen die Stunde und der Ruf nach Abschottung wird lauter.

    Was sagt der Internationale Währungsfonds IWF am Jahrestreffen dazu? Gespräch mit Wirtschaftsredaktorin Maren Peters.

    Simone Fatzer

  • Ungarische Oppositionszeitung Népszabadság dicht gemacht

    Einst das Zentralorgan der kommunistischen Partei, wurde das Blatt nach 1989 zu einer prägenden sozial-liberalen Kraft. In den letzten Jahren war es die wichtigste Kritikerin der national-konservativen Regierungspartei Fidesz von Viktor Orban.

    Nun die aprupte Schliessung - wegen zu grossen Defiziten, sagen die Besitzer. Die Redaktion vermutet einen politischen Deal.

    Urs Bruderer

  • Dürfen Basels Bürgerliche hoffen?

    Basel-Stadt hat seit Jahren eine solide rot-grüne Mehrheit in der Regierung. Am 23. Oktober tritt der Grüne Stadtpräsident Morin nicht mehr zur Wahl an. Die Bürgerlichen wollen die Mehrheit zurück erobern, die sie vor 12 Jahren verloren haben.

    FDP, LDP und CVP haben sich deswegen erstmals mit der SVP zusammengeschlossen.

    Marlène Sandrin

  • Montenegro im Korruptionssumpf

    Überall Wahlplakate mit der Aufschrift «Mi ili on»: «Wir oder er». Wir - die Opposition. Er - Regierungschef Djukanovic. «Million» - eine Anspielung auf die Korruption.

    Korruption und organisiertes Verbrechen sind ernsthafte Probleme in Montenegro, mit Verbindungen bis in die oberste Staatsführung.

    Christoph Wüthrich

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Marcel Jegge