Barack Obama – Abschied in Berlin

  • Donnerstag, 17. November 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 17. November 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 17. November 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ein Abschiedkuss. US-Präsident Barack Obama verabschiedet sich von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. «Die Deutschen sollten Merkel wertschätzen», sagte er in einem Interview in Berlin.

    Barack Obama – Abschied in Berlin

    Auf seiner Abschiedstournée durch Europa ist US-Präsident Barack Obama gemeinsam mit der deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel vor die Medien getreten.

    Peter Voegeli

  • Iran-Experte Ali Vaez von der Internationalen Crisis Group.

    «Die Iraner haben viele Optionen – aber keine konstruktiven»

    Als Desaster bezeichnete Donald Trump im Wahlkampf das Atomabkommen mit Iran. Den Vertrag zu demontieren, werde oberste Priorität haben. Seit er gewählter US-Präsident ist, hat er den Vertrag nicht mehr erwähnt.

    Eine schnelle Kündigung des Atomabkommens wäre auch für die USA kontraproduktiv, meint Iran-Experte Ali Vaez von der Internationalen Crisis Group. Iren Meier hat ihn in Zürich getroffen.

    Iren Meier

  • Alain Juppé hat keine andere Wahl als den Landesvater zu spielen. Nur so kann er neben dem Haudegen Sarkozy bestehen.

    Juppés Stolperstein ist seine Vergangenheit

    In Frankreich finden am Wochenende Vorwahlen statt; gewählt wird der Kandidat für das Mitte-Rechts-Lager. Zu den Favoriten zählen Alain Juppé und Nicolas Sarkozy. Der 71-jährige Alain Juppé ist Bürgermeister von Bordeaux.

    Seine Chancen stünden mehr als gut - wenn er ein Mann ohne Vergangenheit wäre.

    Charles Liebherr

  • Ist es zulässig, ein Bundesgesetzt, das gerade vom Volk angenommen wurde, auf Gemeindeebene auszuhebeln? Patrick Lussi findet die Frage schockierend. So redeten Leute, die glaubten, das Volk sei nicht der Souverän, Leute die glaubten, nur die Gebildeten wüssten was richtig sei.

    Genfer SVP will die Asylpolitik umkrempeln

    Asylverfahren sollen kürzer werden. Der Bund hat deshalb die Einsprachemöglichkeiten von Gemeinden abgeschafft, und das Volk hat am 5. Juni Ja gesagt dazu – gegen den Widerstand der SVP.

    In Genf will die Volkspartei nun die Kantonsverfassung ändern, damit künftig für jede Asyleinrichtung eine kommunale Volksabstimmung nötig wird.

    Sascha Buchbinder

  • Die Krebserkrankung und die Rückkehr in den Berufsalltag. Bild: Chemotherapie. Die Behandlung in einem Spital.

    Krebs am Arbeitsplatz

    In der Schweiz haben 64'000 Menschen im erwerbsfähigen Alter Krebs. Jedes Jahr kommen 15'000 dazu. 60 Prozent von ihnen kehren nach einer Therapie wieder an den Arbeitsplatz zurück. Ein wichtiger Schritt – und oft kein leichter.

    Sandra Studer ist eine der Betroffenen, die ihre Arbeit wieder aufgenommen hat. Ein Besuch bei ihr und das Gespräch mit Kathrin Kramis, Geschäftsführerin der Krebsliga Schweiz.

    Peter Maurer und Samuel Wyss

  • Werkhofsleiter Raphael Kurer hat Mühe damit, dass immer mehr Menschen die Autobahn und Rastplätze zumüllen, aber machen könne man dagegen nicht viel, meint er.

    Abfall auf der Autobahn

    Autobahnen und Rastplätze werden immer mehr zu Abfallhalden: Verpackungen, Essensreste, Trinkflaschen und sogar Matratzen werden aus fahrenden Autos geworfen oder auf Parkplätzen deponiert. Mit einem Putzwagen unterwegs auf der A1.

    Sascha Zürcher

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Matthias Kündig