BDP will sich von Widmer-Schlumpf emanzipieren

  • Samstag, 2. November 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. November 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. November 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die BDP feiert mit ihrer Bundesrätin den 5. Geburtstag.

    BDP will sich von Widmer-Schlumpf emanzipieren

    Die Bürgerlich-Demokratische Partei BDP ist vor fünf Jahren gegründet worden. Nach dem Achtungserfolg bei den nationalen Wahlen geht es aber in den meisten Kantonen nur in kleinen Schritten vorwärts. Eine Bilanz.

    Christine Wanner

  • Der pakistanische Taliban-Chef Hakimullah Mehsud einer der meistgesuchten Männer Pakistans.

    Drohnen-Angriff gefährdet Gespräche mit den Taliban

    Der pakistanischen Talibanchef Hakimullah Mehsud ist bei einem US-Drohnenangriff umgekommen. In diesen Tagen hätten Friedensgespräche zwischen den Taliban und der pakistanischen Regierung beginnen sollen. Gespräch mit Willi Germund, freier Asien-Korrespondent.

    Ursula Hürzeler

  • Ermittler sichern Spuren am Tatort vor dem Parteisitz der Goldenen Morgenröte.

    Griechenland hat Angst vor Eskalation

    Unbekannte Täter haben in Athen zwei Mitglieder der rechtsextremistischen Goldenen Morgenröte  getötet. Die Parteiführung beschuldigt die Regierung, Stimmung gegen die Goldene Morgenröte zu machen. In Griechenland wächst die Sorge, politische Morde könnten sich häufen.

    Rodothea Seralidou

  • Teddy Goff, der Vordenker von Barack Obamas Wahlkampf.

    Was Firmen von Obamas Wahlkampf lernen können

    Teddy Goff hat Barack Obamas Wahlkampf im Internet geleitet. Goff und sein Team haben riesige Mengen an Daten ausgewertet, um Bürger individuell und direkt anzusprechen. Unternehmen können viel davon lernen, findet Goff und verkauft ihnen sein Wissen.

    Charles Liebherr

  • Die Spuren von Wirbelsturm Sandy sind immer noch zu sehen.

    New York sucht Schutz vor Wirbelstürmen

    Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Darauf müssen sich die Bewohner von New York ein Jahr nach dem Jahrhundert-Hurrikan Sandy einstellen. Trotzdem haben es die Verantwortlichen bisher nicht geschafft, einen umfassenden Katastrophenschutz aufzubauen.

    Max Böhnel

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser