Besserer Status für vorläufig Aufgenommene?

  • Montag, 11. September 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 11. September 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 11. September 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kundgebung für die Rücknahme der Praxisverschärfung gegenüber eritreischen Flüchtlingen, 10. Dezember 2016, in Bern.

    Besserer Status für vorläufig Aufgenommene?

    In der Schweiz leben 40000 Menschen mit dem Status «vorläufig aufgenommen» - vor allem Eritreer, Syrerinnen und Afghanen. Doch vorläufig Aufgenommene bleiben meist für immer in der Schweiz. Der Ständerat entscheidet, ob sie mehr Rechte und einen besseren Status erhalten sollen.

    Dominik Meier

  • Christian Lindner ist Spitzenkandidat seiner FDP bei der deutschen Bundestagswahl.

    Auferstehung der deutschen FDP

    Die deutschen Liberalen stehen vor einem Comeback. Vor vier Jahren flogen sie aus dem Bundestag. In zwei Wochen dürften sie wieder ins Parlament einziehen und vielleicht sogar an der Regierung beteiligt sein. Reportage und Gespräch mit FDP-Chef Christian Lindner.

    Peter Voegeli

  • CGT protestiert alleine

    Kurz nachdem die französische Regierung die Revision des geltenden Arbeitsrechtes vorgestellt hat, findet am Dienstag der erste nationale Protesttag statt. Die Gewerkschaft CGT erhoffte sich eine breite Mobilisierung – vergeblich.

    Charles Liebherr

  • Die Präsidentin der amerikanischen Notenbank Janet Yellen.

    US-Notenbank vor ungewisser Zukunft

    Janet Yellen leitet die amerikanische Notenbank auf Abruf. Es ist unklar, ob US-Präsident Donald Trump ihr Mandat verlängert. Nun tritt ihr Stellvertreter Stanley Fischer vorzeitig ab. Vier von sieben Posten in der obersten FED-Etage sind verwaist.

    Fredy Gsteiger

  • Vom überwundenen Klassenkampfdenken

    «Das Kapital» von Karl Marx gehört zu den wichtigsten wirtschaftswissenschaftlichen Werken der Welt. Vor 150 Jahren erschien es erstmals. Was hat dieses kapitalismuskritische Buch heute für eine Bedeutung? Gespräch mit Wirtschaftspublizistin Karen Horn.

    Beat Soltermann

  • Geri Müller, der Stadtpräsident von Baden kandidiert erneut.

    Geri Müller kandidiert noch einmal

    Vor drei Jahre löste die «Schweiz am Sonntag» einen medialen Sturm um Nacktbilder des Badener Stadtpräsidenten Geri Müller aus. Trotz grosser Kritik blieb Müller Stadtpräsident. Und stellt sich zur Wiederwahl.

    Alex Moser

  • Symbolbild.

    Was haben Juden- und Islamfeindlichkeit gemeinsam?

    Der Historiker Wolfgang Benz ist der Doyen der Antisemitismus-Forschung in Deutschland. Benz beschäftigt sich aber auch intensiv mit der Islamfeindlichkeit. Und sieht Parallelen zwischen den beiden Phänomenen. Eine umstrittene These.

    Elmar Plozza

Moderation: Beat Soltermann, Redaktion: Markus Hofmann