Bundesrat will breitere Verwendung der AHV-Nummer

  • Mittwoch, 1. Februar 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 1. Februar 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 1. Februar 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Neu sollen Bund, Kantone und Gemeinden generell zur systematischen Verwendung der AHV-Nummer ermächtigt werden.

    Bundesrat will breitere Verwendung der AHV-Nummer

    Die AHV-Nummer begleitet uns durchs Leben - vom ersten Job bis zur Altersrente. Nach den Sozialversicherungen und den Krankenkassen sollen nun auch alle Behörden mit den AHV-Nummern arbeiten dürfen. So hat es der Bundesrat beschlossen.

    Ein Schritt hin zum gläsernen Bürger? Datenschützer sagen: Ja!

    Dominik Meier

  • Bundesrat Alain Berset. Mit dem Senken der Medikamentenpreise können in den nächsten drei Jahren 240 Millionen Franken eingespart werden.

    Bundesrat kontrolliert wieder die Medikamentenpreise

    Der Bund kann ab sofort wieder die Preise von kassenpflichtigen Medikamenten überprüfen und senken und erhofft sich so Einsparungen in Millionenhöhe. 2016 hat aufgrund eines Bundesgerichtsentscheids keine Überprüfung stattfinden können.

    Gesundheitsminister Alain Berset erntet in diesem Zusammenhang harsche Kritik.

    Philipp Burkhardt

  • Gibt es bald Strafzölle für deutsche Produkte?

    Deutschland als Währungsmanipulator?

    Trumps wirtschaftlicher Chefberater wirft Deutschland vor, den schwachen Euro auszunutzen, um seine Handelspartner auszubeuten. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung DIW, sagt, die US-amerikanische Kritik an Deutschland stimme zum Teil.

    Welcher Teil der Kritik genau, sagt er im «Echo»-Gespräch.

    Roman Fillinger

  • Liviu Dragnea, der Parteichef der Sozialdemokraten, redet nicht gern über Unsinn, sprich Korruption.

    Rumänien: Wo Korruption eine grosse Zukunft hat

    Rumäniens Regierung hat – trotz landesweiter Proteste – per Eildekret entschieden, dass Amtsmissbrauch in vielen Fällen straffrei bleibt. Die Regierung gefährde damit den rechtsstaatlichen Fortschritt des Landes, analysiert SRF-Osteuropakorrespondent.

    Urs Bruderer

  • Wegen Drogendelikten Inhaftierte. Duterte will sie exekutieren.

    Philippinen diskutiert über die Einführung der Todesstrafe

    Eines der umstrittenen Wahlversprechen des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte war, die Todesstrafe wieder einzuführen. Nun diskutieren die Abgeordneten im Parlament darüber.

    Wie immer auch das Parlament entscheidet, das staatlich angeordnete Töten wird weitergehen - im Rahmen von Dutertes sogenanntem Drogenkrieg.

    Karin Wenger

  • Startups im Pharma- und Medtechsektor: ein eigentlicher Trend zu immer mehr und besseren Jungunternehmen. Symbolbild.

    Lebendige Startups in der Schweizer Pharma-Branche

    Bis vor kurzem sorgten nicht nur die grossen Unternehmen in der Pharmabranche für Schlagzeilen, sondern auch die kleinen, jungen Pharmafirmen, die Start-ups. Um sie ist es in letzter Zeit ruhiger geworden. Was ist aus den Hoffnungsträgern geworden?

    Massimo Agostinis

  • Neben ihren Fernsehauftritten, führt Park Eun-hee jetzt auch ein öffentliches Facebook-Profil mit Live-Streaming.

    Der schwierige Alltag einer Nordkoreanerin in Südkorea

    Rund 30‘000 Nordkoreaner leben im demokratischen Südkorea. Sie haben ihr Leben riskiert, um aus ihrer Heimat zu fliehen. Doch im Süden werden sie mit Misstrauen und Vorurteilen konfrontiert.

    Junge Nordkoreaner wollen dies nun ändern: Im Fernsehen und in sozialen Medien versuchen sie, Vorurteile abzubauen.

    Martin Aldrovandi

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Matthias Kündig