Chinas Wirtschaft sorgt weltweit für Talfahrt der Börsen

  • Montag, 24. August 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 24. August 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 24. August 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Sinkflug an den Börsen sorgt bei Börsenhändlern für Verunsicherung, Erschrecken, Irritation.

    Chinas Wirtschaft sorgt weltweit für Talfahrt der Börsen

    Der Swiss Market Index SMI hat im Tagesgeschäft zeitweise über sechs Prozent verloren. Auch in den USA ist der Dow Jones gesunken - nachdem die Börse in Shanghai förmlich eingebrochen war.

    Die Fakten und eine Einschätzung von Christian Gattiker, Chefstratege und Leiter Research bei der Bank Julius Bär.

    Massimo Agostinis und Samuel Wyss

  • Etwa 1000 Leute protestieren im ostdeutschen Heidenau gegen eine Asylunterkunft für 250 Flüchtlinge. Einer von ihnen trägt eine Fahne mit dem Reichsadler und dem Satz «Deutschland – meine Heimat».

    Fremdenfeindlichkeit in Sachsen

    Den dritten Tag in Folge ist es vor einem Flüchtlingsheim im ostdeutschen Bundesland Sachsen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Rechtsextremen und der Polizei gekommen. Der CDU-Politiker Geert Mackenroth ist Ausländerbeauftragter für das Bundesland Sachsen.

    Wie erklärt er sich die Eskalation?

    Samuel Wyss

  • Mit der Übernahme der Swiss durch die deutsche Lufthansa im Jahr 2005 befürchteten viele, die Swiss werde ihre Eigenständigkeit verlieren. Vor diesem Hintergrund wurde am 3. Oktober 2005 für die Dauer von zehn Jahren die Swiss Luftfahrtstiftung SLS gemeinsam vom Bundesrat, der Swiss und der Lufthansa eingesetzt. Bild: Swissair-Grounding im Oktober 2001.

    Swiss Luftfahrtstiftung - Ziel erreicht

    Die Swiss Luftfahrtstiftung läuft nach zehn Jahren im Oktober 2015 aus. Das Ziel, die Eigenständigkeit der Swiss trotz Übernahme durch die Lufthansa zu erhalten, sei erreicht worden, sagte Bundesrätin Leuthard in ihrer Würdigung.

    Rafael von Matt

  • Diese leichten Flugzeuge präzise zu steuern ist schwierig, trotzdem erteilte das Bazl die Bewilligung. Die Piloten hätten ihr Flugprogramm jahrelang sicher gemeistert, auch als sich das Bazl den Formationsflug vor der Show zur Prüfung ansah, sagt man beim Bazl. Bild: Die Absturzstelle des einen Flugzeugs, mitten in Dittingen.

    Kaum generelles Flugshow-Verbot

    Zwei Ultraleicht-Flugzeuge sind am Sonntag am Flugtag in Dittingen zusammengestossen und abgestürzt; ein Pilot ist dabei ums Leben gekommen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt klärt nun ab, welche Konsequenzen aus dem Unfall gezogen werden müssen.

    Karoline Arn

  • Die IS-Milizen haben einen der Tempel Palmyras zerstört.

    Syriens Kulturgeschichte wird zu Staub

    Für den «Islamischen Staat» ist es weiterer medienwirksamer Propagandaakt, für antike Kulturliebhaber ein weiterer Schock: In der syrischen Wüstenstadt Palymra haben die Islamisten einen fast 2000 Jahre alten Tempel in die Luft gesprengt.

    Vergangene Woche hatten sie den 81-jährigen Archäologen Khaled Asaad enthauptet.

    Björn Blaschke

  • Der englische Cricketspieler Jos Buttler in Aktion - beim Spiel England gegen Australien am 22. Auugust.

    Im Herzen Englands - Meinungen vom Cricketplatz

    Cricket ist eine englische Erfindung, eine für Europäer eher rätselhafte Sportart, die das englische Wesen wie keine andere verkörpert. Cricketspieler gelten als sehr traditionsbewusst. Was denken sie über einen Verbleib in der EU? Reportage von einem Trainingsplatz.

    Martin Alioth

  • Wunderbar für den Klimaschutz, höchst beunruhigend für die Stromkonzerne: Tony Seba sieht die Zukunft in der Sonnenenergie.

    Tony Seba - mit Herzblut für die Solarenergie

    Bis 2030 soll ein Viertel der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien stammen, das sieht Barack Obamas Klimaschutzplan vor. Bei Tony Seba, Wissenschaftler von der Uni Stanford, ruft das höchstens ein müdes Lächeln hervor.

    Seine These: Bis 2030 wird die gesamte Stormerzeugung solar sein - weltweit.

    Priscilla Imboden

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Marcel Jegge