Die «Bank of England» sieht schwarz

  • Donnerstag, 4. August 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 4. August 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 4. August 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die britischen Währungshüter deuten an, dass sie noch dieses Jahr eine weitere Senkung des Leitzinses in Betracht ziehen.

    Die «Bank of England» sieht schwarz

    Die britische Notenbank fürchtet die Folgen des «Brexit»-Entscheids für die britische Wirtschaft und senkt deshalb, erstmals seit 2009, den Leitzins. Um die Wirtschaft anzukurbeln stockt sie zudem ihr Wertpapierprogramm auf – von 375 auf 435 Milliarden Pfund.

    Martin Alioth

  • Polemik. Der Ton zwischen der EU und der Türkei verschärft sich: Der Generalsekretär des Europarats, Thorbjörn Jagland, und der türkische Präsident, Recep Taiyyp Erdogan, beim Händedruck in Ankara.

    Das Verhältnis der EU zur Türkei: kühl und unklar

    Der Generalsekretär des Europarats, Thorbjörn Jagland zeigt nach dem Besuch in Ankara ein gewisses Verständnis für die türkische Regierung und ihre «Säuberungen»; Österreichs Bundeskanzler Christian Kern hingegen will die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen.

    Das Gespräch mit Harald Müller, Professor für internationale Beziehungen an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

    Nicoletta Cimmino

  • «Stabilität und Sicherheit waren nichts als Illusion, geschaffen von der türkischen Regierung. Ein Boden, der keiner war. Und jetzt: Fallen, Ausgeliefertsein, ohne Schutz und Halt.» Der junge Schriftsteller im Beitrag spricht für viele Menschen seiner Generation.

    Türkei – Mut beweisen in einem Klima der Angst

    Der Ausnahmezustand, die Festnahmen kritischer Journalisten, die Entlassung von Wissenschaftlern, die allgemeine Bedrohung – in der Türkei herrscht zweieinhalb Wochen nach dem gescheiterten Militärputsch vielerorts Furcht.

    Viele Menschen verstummen, sich öffentlich zu äussern, könnte sie in Gefahr bringen. Trotzdem gibt es noch Mutige, die nicht anders können.

    Iren Meier

  • Jacob Zuma muss sich nach dem massiven Stimmenverlust bei den Regionalwahlen darauf einstellen, Koalitionen zu bilden.

    Südafrikas Städte wenden sich vom ANC ab

    Das Resultat der Gemeindewahlen in Südafrika ist ein Gradmesser für die Parlamentswahlen im übernächsten Jahr. Die Regierungspartei ANC unter Jacob Zuma hat die Mehrheit knapp retten können, vor allem dank der Stimmen vom Land. Die absolute Macht hat Zumas Regierung aber verloren.

    Gespräch mit Bartholomäus Grill, er berichtet für den «Spiegel» aus Südafrika.

    Nicoletta Cimmino

  • Die vielen Grachten sind das Wahrzeichen der Stadt Amsterdam. Auf der Prinsengracht herrscht im Sommer reger Verkehr.

    Dringend gesucht: Rezept gegen den Stau auf Amsterdams Grachten

    Mehrere Millionen Einheimische, Touristinnen und Touristen schippern jährlich durch den zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Grachtengürtel von Amsterdam. Ihre grossen und kleinen Boote verursachen im Sommer auf den Hauptgrachten regelmässig Staus.

    Die Wasserbehörden versuchen Abhilfe zu schaffen, ohne Erfolg.

    Elsbeth Gugger

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Marcel Jegge