Die US-Botschaft auf Kuba ist wieder eröffnet

  • Freitag, 14. August 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. August 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 14. August 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Feierlich wird im Beisein von Aussenminister John Kerry vor der wiedereröffneten US-Botschaft auf Kuba die US-Flagge gehisst.

    Die US-Botschaft auf Kuba ist wieder eröffnet

    Die US-Flagge flattert nach 54 Jahren wieder über der Botschaft auf Kuba. Aussenminister John Kerry ist auf die Insel des jahrzehntelangen Erzfeindes gereist, um die Vertretung zu eröffnen.

    Beat Soltermann

  • Der Schweizer Aussenminister Didier Burkhalter, trifft Kubas Aussenminister Bruno Rodriguez in Havanna.  Burkhalter besucht Kuba, anlässlich der Wiedereröffnung der US-Botschaft in Havanna.

    Über das Ende der Schweizer Schutzmacht auf Kuba

    Mit der Wiedereröffnung der US-amerikanischen Botschaft endet auch das Schweizer Schutzmachtmandat. Grund genug nochmals zurückzuschauen und die Bedeutung des Schweizer Mandats aufzuzeigen.

    Elmar Plozza

  • Der griechische Premierminister Alexis Tsipras ist politisch angeschlagen.

    Die Regierung Tsipras wackelt

    Das griechische Parlament billigt die Sparauflagen, die mit dem neuen Hilfsprogramm verbunden sind. Es geht um harte Massnahmen, wie zum Beispiel Kürzungen der Renten. Das Hilfsprogramm ist gerettet, aber die Regierung gefährdet.

    Unabhängig davon haben am Freitagnachmittag auch die 19 Eurofinanzminister das Hilfsprogramm debattiert. Es geht um 85 Milliarden Euro Hilfsgelder für 3 Jahre.

    Massimo Agostinis

  • Das Logo des Schweizer Lebensversicherungskonzerns Swiss Life.

    Kunden schätzen die Sicherheit von Lebensversicherungen

    Lange Zeit galten Lebensversicherungen mit garantierter Verzinsung als sichere Geldanlage für die Altersvorsorge. Das Geschäft boomte. Doch jetzt kommt es unter Druck. Das tiefe Zinsumfeld macht es für die Versicherungen immer unattraktiver.

    In Deutschland steigen einzelne Versicherungen gar aus und bieten nur noch Verträge ohne Garantie an. So weit wollen die Schweizer Versicherer nicht gehen. Denn ihre Kunden setzen weiter auf Sicherheit, heisst es.

    Thomas Oberer

  • In Rom wird ein Platz nach Martin Luther benannt.

    Platz für Martin Luther mitten in Rom

    Es ist etwas Besonderes, dass Rom einen Martin-Luther-Platz bekommt. Ausgerechnet das Zentrum der katholischen Kirche, in dem es von katholischen Heiligtümern nur so wimmelt, schafft Platz, um den deutschen Reformator zu würdigen. Das freut ganz besonders Jens-Martin Kruse.

    Er ist seit rund sieben Jahren Pfarrer der evangelisch-lutheranischen Kirche in Rom.

    Simone Fatzer

  • In der ehemaligen Ziegelei in Presov leben über 2000 Menschen. Die Verhältnisse sind sehr prekär.

    «Das Leben hier ist wie in einem Slum»

    Prešov ist ein malerisches Städtchen im Osten der Slowakei. Es wird, wegen der hübschen Altstadt und der vielen historischen Bauten, auch das Athen an der Torysa genannt. Weniger malerisch sieht es am Stadtrand aus. In einer ehemaligen Ziegelei leben dort über 2000 Roma mehr schlecht als recht.

    Doch ein kleines unabhängiges Team möchte deren Schicksal mit einem neuen Gemeinschaftszentrum jetzt verbessern. Eine grosse Aufgabe.

    Urs Bruderer

  • Ariella Käslin an den Europameisterschaften 2011 in Berlin.

    Der Körper muss langsam zum Normalmodus zurückgeführt werden

    Ist die Karriere eines Spitzensportlers vorbei, folgt häufig die grosse Leere. Der Alltag, strukturiert durch Training und Wettkämpfe, fällt plötzlich weg. Die Sportler müssen sich zuerst wieder zurechtfinden.

    Dass dabei auch gesundheitliche Probleme dazukommen ist in Sportlerkreisen noch immer ein Tabuthema.

    Rachel Murith

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Isabelle Jacobi