Ein Schiedsgericht für Streitfälle mit der EU

  • Montag, 5. März 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 5. März 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. März 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Ein Schiedsgericht für Streitfälle mit der EU

    Der Bundesrat hat sich eingehend über seine Europapolitik unterhalten. Er sucht eine Lösung, wer in Streitfällen entscheiden soll. Den Europäischen Gerichtshof lehnt der Bundesrat ab. Nun werden sich die Schweizer Unterhändler für ein Schiedsgericht einsetzen.

    Wie sieht die Position der EU aus?

    Gaudenz Wacker, Philipp Burkhardt und Oliver Washington

  • Die Römer und Römerinnen reiben sich die Augen

    Bei den Parlamentswahlen in Italien haben die 5-Sterne-Bewegung und die rechtspopulistische Lega gewonnen. Die Italiener haben zwei Parteien gewählt, die in ihrer Art und Weise zu politisieren das ganze System durchschütteln. In Rom sind die Menschen desillusioniert.

    Nicoletta Cimmino

  • Die Regierungsbildung in Italien wird schwierig

    In Italien gewinnt das Mitte-Rechts-Bündnis am meisten Wählerstimmen. Stärkste Kraft dieses Bündnisses ist die Lega unter Matteo Salvini. Er hat den Wahlkampf zum Teil fremdenfeindlich und populistisch geführt. Wer ist dieser Mann? Das Portrait von Alexander Grass und Fragen an Franco Battel.

    Simone Hulliger

  • Sind die öffentlichen Medienhäuser zu gross geworden?

    Die Abstimmung in der Schweiz über die Abschaffung der Radio und Fernseh-Gebühren wurde auch in anderen europäischen Ländern mit Interesse verfolgt: Der öffentliche Rundfunk steht auch anderswo unter Druck.

    Gespräch mit Stefan Russ-Mohl, Medienwissenschaftler und Professor der Universität Lugano.

    Simone Hulliger

  • Xi Jinping will Macht behalten

    In China tagt der Nationale Volkskongress. Beim diesjährigen Kongress steht ein Traktandum besonders im Fokus: Die Abschaffung der Amtszeitbeschränkung für den Präsidenten Xi Jinping.

    Martin Aldrovandi

  • Zersiedelungs-Initiative findet im Ständerat kein Gehör

    Trotz Raumplanungsgesetz verschwinde in der Schweiz laufend wertvolles Kulturland, beklagen die Jungen Grünen und Umweltschützer. Ihre Volks-Initiative will verhindern, dass in der Schweiz noch mehr Bauland eingezont wird. Im Ständerat hatte die Idee keine Chance.

    Curdin Vincenz

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Tobias Gasser