Erste Anhörung in New York - ohne Wegelin

  • Samstag, 11. Februar 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 11. Februar 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 11. Februar 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Erste Anhörung in New York - ohne Wegelin

    Die St. Galler Privatbank Wegelin zerbrach an ihrem Amerikageschäft und muss dafür nun geradestehen. Am Freitag fand die erste Anhörung vor einem New Yorker Gericht statt, doch niemand von der Bank erschien. Warum? Antworten von USA-Korrespondent Beat Soltermann, der im Gerichtssaal sass.

    Philipp Scholkmann

  • Die umstrittene Rolle der Finma

    Die Affäre Wegelin bringt auch die Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma in die Kritik. Sie habe die Banken nicht genügend vor den Risiken des US-Geschäfts gewarnt, lautet der Vorwurf. Auch nicht, als der Steuerstreit mit den USA bereits eskaliert war.

    Die Finma hat unter anderem den Auftrag, für die Stabilität des Schweizer Finanzmarktes zu sorgen. Hat sie also ihre Pflichten vernachlässigt?

    Philip Meyer

  • Libanons sorgenvoller Blick über die Grenze

    In Libanon wird die Entwicklung in Syrien mit besonderer Aufmerksamkeit und grosser Sorge verfolgt - nicht nur wegen der geographischen Nähe. Auch politisch und kulturell sind die beiden Staaten eng verflochten und teilen eine lange und schwierige Geschichte.

    Ein Schlaglicht darauf warfen heute Auschreitungen in der nordlibanesischen Hafenstadt Tripoli, bei denen zwei Menschen getötet wurden.

    Iren Meier

  • Schwierige Zeiten für die Solarindustrie

    Eigentlich sollte in der Solarindustrie eitel Sonnenschein herrschen. Seit der Atomkatastrophe in Fukuschima ist erneuerbare Energie gefragt wie nie.

    Tatsächlich jedoch häufen sich die schlechten Nachrichten aus der Branche: Roth und Rau, eine deutsche Tochter der Thuner Solarfirma Meyer Burger, schliesst Standorte. Solon, eine der grössten deutschen Solarfirmen, ging bereits Konkurs. Diese Woche stoppte die Firma Solar Industries den Bau einer Solarmodulfabrik in Langenthal. Warum ist das so?

    Priscilla Imboden

  • Shah Rukh «King» Khan setzt zum Sprung nach Europa an

    Kreischende Fans gehören zu Filmfestivals, wenn die Stars über den roten Teppich schreiten.

    Heute abend in Berlin müsste das Kreischen zum Orkan anschwellen, denn zu Gast ist ein Star, der mehr Fans hinter sich weiss als Brad Pitt, George Clooney und Tom Cruise zusammen.  Shah Rukh Khan ist Indiens populärster Bollywood-Star. An der Berlinale präsentiert er seinen neuesten Film - «Don - The King is back». Er ist kein typischer Bollywood-Streifen, sondern  cool, hart und schnell. Genauso wie der Hauptdarsteller, meint Karin Wenger.

    Karin Wenger

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Monika Oettli