EU zu Verhandlungen mit Serbien bereit

  • Freitag, 28. Juni 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. Juni 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 28. Juni 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der serbische Ministerpräsident Ivica Dacic und der EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso (rechts) an der gemeinsamen Pressekonferenz in Brüssel  am 26. Juni 2013.

    EU zu Verhandlungen mit Serbien bereit

    Ab Januar 2014 will die EU mit Serbien über einen Beitritt verhandeln. Aber erst dann, da Serbien vorher noch Auflagen zu erfüllen hat. Was überwiegt in Serbien? Die Zufriedenheit, dass die EU mit Serbien verhandeln will, oder der Frust, dass das noch etwas länger dauert?

    Urs Bruderer und Walter Müller

  • Der Lehrplan21 ist bereits ein Kompromiss. Dies zeigt  sich bereits heute bei den Fremdsprachen. Gewisse Kantone beginnen mit Französisch, die anderen mit Englisch; die einen früher, die anderen später.

    Lehrplan 21: Einheitlich, aber nicht gleich

    Die Kantone in der Deutschschweiz präsentieren zum ersten Mal einen gemeinsamen Lehrplan. Sie tun dies nicht freiwillig, denn der Bildungsartikel in der Verfassung schreibt eine Harmonisierung der obligatorischen Schulzeit vor. Die Stundenpläne allerdings bleiben Sache der Kantone.

    Monika Zumbrunn und Roland Wermelinger

  • Bernard Tapie im Würgegriff der Justiz. Ist der Traum eines politischen Comebacks ausgeträumt?

    Der gefährliche Monsieur Tapie

    Er war Sänger, Autorennfahrer, Moderator, Geschäftsmann, Politiker: der 70jährige Bernard Tapie. Nun hat die französische Justiz ein Strafverfahren gegen ihn eröffnet.

    Die Affäre Tapie könnte auch andere prominente Politiker in den Abgrund ziehen: zum Beispiel Christine Lagarde und Nicolas Sarkozy.

    Rudolf Mäder

  • Die Chromosomen im Zellkern einer Eizelle werden im Roslin Institute in Edinburgh in Schottland im Rahmen des Zellkerntransfers. Symbolbild.

    Kinder mit drei Elternteilen?

    In Grossbritannien wird es künftig wohl Kinder geben, die drei Elternteile haben: Zwei biologische Mütter, ein Vater. Als erstes Land der Welt will das Vereinigte Königreich in gewissen Fällen künstliche Befruchtungen mit Genen von drei Elternteilen ermöglichen.

    Odette Frey

  • Economiesuisse und die grosse Leere

    Zuerst musste Economiesuisse eine Niederlage bei der Abzockerinitiative einstecken, kurz darauf nahmen Präsident Rudolf Wehrli und Direktor Pascal Gentinetta den Hut. Nun will die Organisation weniger elitär auftreten. Doch gerade damit ist sie über hundert Jahre gut gefahren.

    Klaus Ammann

  • Der Lehrer Abusairov mit seiner Familie in der Flüchtlingssiedlung in Agcabedi.

    Vertrieben seit 20 Jahren, Zukunft ungewiss

    Die Schweiz und andere europäische Staaten haben in den letzten Monaten um Aserbaidschan gebuhlt wie um eine schöne Braut. Alle wollten die Pipeline vom Kaukasus in den Westen. Den Zuschlag hat die TAP bekommen, an der auch die Schweizer Axpo beteiligt ist.

    Das Land hat aber auch ein anderes Gesicht. Noch immer ist der Konflikt mit Armenien ungelöst - und das wird wohl noch länger so bleiben.

    Judith Huber

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Marcel Jegge