Fidel Castro ist tot

  • Samstag, 26. November 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 26. November 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 26. November 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Heldenverehrung in Havanna

    Fidel Castro ist tot

    Seit 1959, seit er mit seinen Guerillakämpfern in Havanna einzog und das Regime Batista stürzte, bestimmt Fidel Castro die Geschicke Kubas. Sein Tod ist für die Kubaner ein Ereignis - auch wenn er nicht überraschend kommt. Wie spürt man die Trauer in Kuba und was bedeutet der Tod für das Land?

    Oscar Alba

  • Castro und Che Guevara 1959

    Castro - das Ende einer Ära

    90 Jahre alt wurde der Revolutionsführer und ehemalige Präsident Kubas. Fast 50 Jahre regierte er. Sein Leben widmete er der Revolution und dem Überleben des kommunistischen Regimes, er war schon zu Lebzeiten eine Legende. Und wurde verehrt und gehasst.

    Roman Fillinger

  • Castro 2006 im Staatsfernsehen

    Castro - Jean Ziegler erinnert sich

    Einer, der Fidel Castro persönlich gekannt hat, ist der linke Genfer Intellektuelle Jean Ziegler. Er hat Fidel Castro fünf Mal getroffen, dreimal in Havanna und zweimal in Genf, unter anderem in seiner Funktion als UNO-Sonderberichterstatter. Was war Castro für ein Mensch?

    Isabelle Jacobi

  • Streik bei der Lufthansa

    Piloten kämpfen gegen Billig-Konkurrenz

    Schon vier Tage streiken die Piloten der Lufthansa. Erneut wurden weltweit Flüge gestrichen, tausende Passagiere sind betroffen. Was steckt dahinter?

    Matthias Heim

  • SVP-Nationalrat Jürg Stahl freut sich über die Wahl

    Der Aufsteiger mit Bodenhaftung

    Jürg Stahl sitzt schon 17 Jahre für die SVP im Nationalrat. Er galt lange als Hinterbänkler. Doch nun ist Schluss mit dem Flug unter dem Radar. Der Winterthurer nimmt ein Jahr lang ganz vorne Platz im Nationalratssaal: Als Präsident und damit höchster Schweizer.

    Curdin Vincenz

Moderation: Isabelle Jacobi, Redaktion: Judith Huber