Friedensmission in Syrien soll verlängert werden

  • Sonntag, 22. Januar 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 22. Januar 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 22. Januar 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Friedensmission in Syrien soll verlängert werden

    Die Arabische Liga soll den Einsatz ihrer Beobachter in Syrien um einen Monat verlängern. Wie vor der Sitzung der arabischen Aussenminister in Kairo durchsickerte, hat ein vorberatender Ausschuss dies empfohlen.

    Iren Meier

  • Gingrich schlägt Favorit Romney

    Triumph für Newt Gingrich in South Carolina: Nach einer Aufholjagd hat der frühere Präsident des US- Repräsentantenhauses die Vorwahl der Republikaner in dem konservativen Südstaat für sich entschieden.

    Der favorisierte Mitt Romney landete abgeschlagen auf dem zweiten Platz. Nun zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Gingrich und Romeny ab.

    Beat Soltermann

  • Hollande eröffnet Wahlkampf

    Mit einem grossen nationalen Meeting hat der Präsidentschaftskandidat der französischen Sozialisten, François Hollande, offiziell seinen Wahlkampf eröffnet. Würden die Wahlen jetzt stattfinden, würde Hollande den amtierenden Präsidenten Nicolas Sarkozy deutlich schlagen.

    Doch von Aufbruchsstimmung ist im sozialistischen Lager wenig zu spüren.

    Ruedi Mäder

  • Griechen leiden unter Bürokratie

    Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hält Griechenland für reformunfähig. Überall gebe es einen Mangel an Daten und Fachwissen, Organisation und Zusammenarbeit ausgemacht, so das Ergebnis der jüngsten Untersuchung der OECD.

    Darunter leiden vor allem die Bürgerinnen und Bürger Griechenlands.

    Rodothea Seralidou

  • Die Erb-Pleite

    Der Untergang der Erb-Gruppe im Jahr 2003 gilt als eine der grössten Firmenpleiten der Schweiz. Die spätere Erb-Gruppe war 1920 als kleine Autoreparaturwerkstätte in Winterthur-Töss gegründet worden.

    Beim Zusammenbruch umfasste sie 82 Firmen in vier Holdinggesellschaften und beschäftigte 4900 Mitarbeitende in der ganzen Welt.

    Am Montag steht Rolf Erb, der letzte Firmenchef, vor Gericht.

    Curdin Vincenz

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser