Führungswechsel bei der Swiss Re

  • Donnerstag, 12. Februar 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. Februar 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 12. Februar 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re steht nach einem miserablen Geschäftsjahr vor einem Wechsel in der Chefetage: Neu wird Stefan Lippe die Geschicke des Unternehmens lenken. Wer ist dieser Mann?

Weitere Themen:

Richard Holbrooke ist zu einem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen.

Wie demokratisch sind Konkordate?

«Waltz with Bashir» - der erste animierte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge.

Beiträge

  • Wer ist der neue Swiss Re-Chef?

    Bei der Swiss Re steht ein Wechsel auf oberster Ebene an, und die Diskrepanz zwischen altem und neuem Chef könnte grösser kaum sein.

    Der bisherige Konzernchef Jacques Aigrain reagiert auf ein miserables Geschäftsjahr - er muss gehen. Aigrain hatte das Risiko gesucht und versucht, dem Konzern so neuen Schwung zu geben. Die Rechnung ging nicht auf.

    Sein Nachfolger, der Deutsche Stefan Lippe, hat sein Leben lang Risiken berechnet und eingeschätzt. Er soll nun wieder für Stabilität und Sicherheit sorgen. Noch ist er praktisch nicht bekannt.

    Eveline Kobler

  • Joseph Hogan: Wie er die Krise bei ABB meistern will

    Joseph Hogan, der neue Konzernchef der ABB, ist in der Öffentlichkeit noch so gut wie nicht bekannt. Sein Vorgänger Fred Kindle hatte vergangenes Jahr überraschend aufgegeben - er hatte die Krise im Haus nicht in den Griff bekommen.

    Hogan kämpft eher mit einer Krise vor dem Haus und soll sein Unternehmen mit einer aggresiven Strategie durch die Wirtschaftskrise führen. Wer ist Joseph Hogan?

    Susanne Giger

  • Kommentar: Zeit für neue Denkweisen

    Die Krise erfasst derzeit alle: Selbst Unternehmen, deren Zahlen schwarz und deren Zukunftsaussichten gut sind, schaffen es kaum, ihr zu entkommen. Zeit, gewisse Dinge anders zu denken als bisher, meint Sabine Manz in ihrem Kommentar.

    Sabine Manz

  • Holbrooke mit schwierigen Aufgaben

    Richard Holbrooke, der neue Sondergesandte des US-Präsidenten für Südasien, ist zu seinem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Die Region gehört zu den zentralen Feldern der neuen US-Aussenpolitik.

    Wo aber beginnt man in einem Land wie Afghanistan mit der Arbeit? Fragen an den Journalisten Christoph Reuter, der als Journalist in Kabul lebt.

    Casper Selg

  • Auf den Spuren von «Waltz with Bashir»

    «Waltz with Bashir», der Film des israelischen Regisseurs Ari Folman, ist anders: Als «Dokumentarfilm im Zeichentrickgewand» bezeichnet Folman sein Werk selbst, man könnte ihn aber auch als ersten animierten Dokumentarfilm in Spielfilmlänge bezeichnen.

    Der Film basiert auf realen Interviews und Ereignissen, gedreht aus der halb-biographischen Perspektive des Regisseurs. Thema ist der erste Libanonkrieg, an dem Folman 1982 als junger israelischer Soldat beteiligt war.

    In Israel schauen sich viele Soldaten jener Generation diesen Film an - auf den Spuren ihrer Erinnerungen.

    Iren Meier

  • Konkordate: Wie demokratisch sind die Kantonsvereinbarungen?

    Politische Probleme lassen sich grenzübergreifend oft am besten lösen - auch in der Schweiz, und so regeln hierzulande mehr als 700 sogenannte Konkordate die Zusammenarbeit zwischen mehreren Kantonen.

    Das kann zum Beispiel die Fischerei auf dem Neuenburgersee betreffen oder die Volkschulstrukturen schweizweit.

    Kritiker wenden ein, Konkordate würden die Gefahr von «Demokratie-Defiziten» bergen. Sie basieren auf Beschlüssen von Regierungen, Parlamente werden oft umgangen. Die sechs Westschweizer Kantone haben darauf schon vor Jahren reagiert: Dort gibt es eine parlamentarische Kontrolle für Konkordate.

    Fredy Gasser

  • Evolutionstheorie: Vom Zauber einer 150 Jahre alten Theorie

    Vor genau 200 Jahren wurde im englischen Shrewsbury Charles Robert Darwin geboren. Vor 150 Jahren hat er nach jahrzehntelanger Arbeit sein Schlüsselwerk «Die Entstehung der Arten» publiziert. Noch heute kommt kaum ein Biologe um diese Theorie herum.

    Thomas Häusler

Moderation: Roman Filliger und Casper Selg