Gegen garantierte Bonuszahlungen

  • Donnerstag, 3. September 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 3. September 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 3. September 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Deutschland, Frankreich und Grossbritannien beschliessen eine gemeinsame Inititative.

Weitere Themen:

Das iranische Parlament billigt das Kabinett von Präsident Ahmadinedjan mit wenigen Abstrichen.

Die OECD hat eine neue Verbündete im Kampf gegen Steuerflucht.  Die Schweiz.

 

 

Beiträge

  • Deutschland, Frankreich und Grossbritannien gegen Boni

    Angela Merkel, Nicolas Sarkozy und Gordon Brown plädieren in einem gemeinsamen Schreiben für eine Höchstlimite für Banker-Boni. Damit wollen sie die Mitglieder des G-20 Gipfels auf ihren Kurs einschwören

    Urs Bruderer

  • OECD: Die Schweiz ist die neue Verbündete im Kampf gegen Steue...

    Am OECD-Treffen in Mexico City beschliessen Vertreter von 90 Regierungen, die Einhaltung der neuen Steuerabkommen umfangreich überwachen zu lassen. Die Schweiz wird beim Monitoring eine konstruktive Rolle einnehmen.

    Rainer Borer

  • Steueroase Panama muss vermehrt mit Kritik der OECD rechnen

    Auch das Banken- und Offshore-Zentrum Panama muss künftig mit mehr Kritik von der OECD rechnen. Panama hat sich im letzten Jahrzehnt zu einem attraktiven Bankenplatz für ganz Lateinamerika entwickelt.

    Erwin Dettling

  • Das iranische Parlament mit wenigen Ausnahmen bestätigt

    Das iranische Parlament stellt sich hinter Ahmadinejad und bestätigt 18 von 21 vorgeschlagenen Ministern. Doch der Druck auf den umstrittenen Präsidenten bleibt intakt - seitens der Opposition und der Konservativen. Christiane Hoffmann von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Gespräch.

    Philipp Scholkmann

  • Wahlbarometer SRG zur Mitte der Legislatur

    Im Auftrag der SRG SSR idée suisse fragte das Forschungsinstitut gfs.Bern 2035 Stimmberechtigte: «Wie würden Sie heute wählen»

    Und - jetzt besonders aktuell: «Wie soll der Bundesrat parteipolitisch zusammengesetzt sein?»

    Fredy Gasser

  • Der Medienkonzern Tamedia leidet unter der Werbeflaute

    Das Schweizer Medienunternehmen Tamedia kämpft mit sinkenden Werbeeinnahmen während der Wirtschaftskrise. Der Umsatz des Konzerns schrumpfte im ersten Halbjahr deutlich, der Gewinn brach ein.

    Trotzdem hat die Tamedia-Spitze Zukunftspläne.

    Beat Soltermann

  • Globales Netzwerk für Klimainformationen

    Das Klima verändert sich, das Wetter wird extremer. Genaue Prognosen werden umso wichtiger, gerade in Entwicklungsländern.

    Die World Climate Conference in Genf hat ein globales Netzwerk für Klimainformation und Klimadienstleistungen ins Leben gerufen.

    Patrik Tschudin

  • Tübingen: Stadt der StudentInnen

    Die Universität im schwäbischen Tübingen hat eine lange Tradition. Hegel, Hölderlin, Mörike, Bonnhoeffer, Küng, Jens und Ratzinger studierten im beschaulichen Städtchen im Neckartal.

    Heute steht die Universitätsstadt im harten Wettbewerb mit anderen akademischen Standorten in Deutschland.

    Franco Battel

Moderation: Philipp Scholkmann, Redaktion: Judith Huber