Gemeindewahlen: Kosovo-Serben im Dilemma

  • Sonntag, 3. November 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. November 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 3. November 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Serben in Kosovo nehmen an den Gemeindewahlen teil.

    Gemeindewahlen: Kosovo-Serben im Dilemma

    Zum ersten Mal seit Jahrzehnten werden im Kosovo wieder Gemeindewahlen durchgeführt. Rund 1,8 Millionen Wählerinnen und Wähler dürfen wählen, darunter 40'000 serbische Kosovaren. Serbische Hardliner im Norden des Landes haben zum Boykott aufgerufen.

    Walter Müller

  • Der Sitz des Schweizer Nachrichtendienstes des Bundes in Bern.

    NSA-Affäre: «Eine PUK ist unnötig»

    Schweizer Politiker fordern, der Schweizer Nachrichtendienst NDB müsse endlich gegenüber den Amerikanern aktiv werden. Andere rufen nach einer parlamentarischen Untersuchungskommission PUK. Was sagt die Nachrichtendienst-Aufsichtsbehörde des Parlamentes - die GPDel - dazu?

    Rafael von Matt

  • Alle Parteien möchten Familienpartei sein.

    Wer hat Oberhand in der Familienpolitik?

    Die Familienpolitik erlebt dieses Jahr eine Renaissance. Unter den Schweizer Parteien herrscht ein Wettstreit um die Themenführerschaft. Traditionell ist es die CVP, die sich als Familienpartei profiliert. Doch nun wird sie zunehmend bedrängt.

    Monika Zumbrunn

  • Vertrauliche Gespräch zwischen US-Aussenminister John Kerry und seinem ägyptischen Amtskollegen.

    Kerry will Freundschaft mit Ägypten erneuern

    Am Montag beginnt in Kairo der Prozess gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Mursi. Am Vorabend reist US-Aussenminister John Kerry nach Kairo und stärkt der Übergangsregierung den Rücken.

    Björn Blaschke

  • Der syrische Bürgerkrieg kommt immer näher an den Golan.

    Der Bürgerkrieg in Syrien spaltet die Drusen

    Die Golan-Hochebene wird seit den Sechzigerjahren von Israel besetzt und besiedelt. Inmitten der Siedler leben in vier Dörfern zwanzigtausend Drusen. Traditionell sind sie Unterstützer des Assad-Regimes. Doch der Krieg in Syrien entzweit die drusische Gemeinschaft. Eine Reportage.

    Philipp Scholkmann

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser