Höchststrafe für Attentäter Breivik

  • Freitag, 24. August 2012, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. August 2012, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 24. August 2012, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Höchststrafe für Attentäter Breivik

    Breivik ist schuldfähig und muss 21 Jahre hinter Gitter. So hat das zuständige Gericht in Oslo entschieden. Danach soll Breivik verwahrt werden. Der Attentäter ist zufrieden und will das Urteil nicht weiterziehen.

    Daniel Voll

  • Überlebende zufrieden mit Breivik-Urteil

    Der Verurteilte wird seine Strafe in Einzelhaft verbüssen. Sollte er nach der Gefängnisstrafe weiter als Gefahr für die Gesellschaft eingestuft werden, könnte er dauerhaft inhaftiert bleiben.

    Bruno Kaufmann

  • Dicke Luft beim Bankpersonalverband

    Die Bankangestellten sind verärgert darüber, dass Daten an den amerikanischen Fiskus ausgeliefert wurden. Klärung bringen sollte eine Aussprache mit Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf.

    Géraldine Eicher

  • Deutscher Empfang für griechischen Bittsteller

    Der griechische Ministerpräsident Samaras will mehr Zeit für das harte Sparprogramm, das seinem Land auferlegt wurde. Mehr Zeit bedeutet allerdings auch mehr Geld.

    Casper Selg

  • Griechische Hochzeit in Zeiten der Krise

    Üblicherweise sind Hochzeiten Grossanlässe, an die selbst Bekannte von Bekannten eingeladen werden und so schnell einmal mehrere hundert Gäste zusammenkommen. So etwas liegt in der Krise nicht mehr drin.

    Rodothea Seralidou

  • Lichtblicke für europäische Krisenstaaten

    Es ist zwar noch keine Trendwende, aber Experten sehen Grund zur Hoffnung: Die Exporte steigen an, mit der Industrie geht es aufwärts und die Staatshaushalte haben sich ganz leicht verbessert.

    Thomas Oberer

  • Neue Dynamik in Japans Energiediskussion

    Die Katastrophe von Fukushima hat die Anti-Atomenergie-Bewegung wachsen lassen. Die Haltung zur Atomkraft könnte nun für die vorzeitigen Neuwahlen im November entscheidend sein.

    Martin Fritz

  • Die wahren Superhelden

    Wenn auf Amerikas Strassen plötzlich Superman auftaucht, dann ist das nicht zwingend eine Wahrnehmungsstörung. Denn es gibt sie tatsächlich, lebensechte Helden in Kostüm und Maske, die versuchen, die Probleme des Alltags zu stemmen.

    Katharina Wilhelm

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Tobias Gasser