Hongkong verschiebt Parlamentswahlen

  • Freitag, 31. Juli 2020, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 31. Juli 2020, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 31. Juli 2020, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam.

    Hongkong verschiebt Parlamentswahlen

    Am 6. September wäre in Hongkong ein neues Parlament gewählt worden. Diese Wahl wird nun um ein ganzes Jahr verschoben. Die Hongkonger Regierungschefin Carrie Lam begründete die Verschiebung mit der Corona-Pandemie. Gespräch mit SRF-China-Korrespondent Martin Aldrovandi.

    Roger Brändlin

  • Das Logo von VW.

    Dieselskandal: Konsumentenschützer blitzen vor Bundesgericht ab

    Die Stiftung für Konsumentenschutz ist vor dem Bundesgericht abgeblitzt. Sie darf nicht im Namen von 6000 Geschädigten im Dieselskandal von VW Schadensersatz fordern. Damit dürften die VW-Kunden in der Schweiz leer ausgehen.

    Matthias Heim

  • Pascal Strupler, Direktor BAG.

    Es hapert bei der Kommunikation zwischen Bund und Kantonen

    Pascal Strupler, Direktor des BAG, hat gestern die Kantone aufgefordert, im Kampf gegen die Corona-Pandemie national einheitliche Massnahmen zu prüfen. Er plädierte für eine nationale Maskenpflicht in Läden sowie für nationale Regeln in Restaurants und Clubs.

    Diese Aufforderung hat bei den Kantonen unterschiedliche Reaktionen ausgelöst.

    Oliver Washington

  • SVP-Ständerat Marco Chiesa.

    Marco Chiesa soll neuer SVP-Parteipräsident werden

    Ständerat Marco Chiesa soll künftig die SVP leiten. In der Deutschschweiz ist der Tessiner praktisch unbekannt. Ist die Kandidatur von Chiesa Ausdruck der Krise in der SVP? Oder vielmehr ein geschickter Schachzug? Die Analyse.

    Philipp Burkhardt

  • Svetlana Tichanowskaja.

    Svetlana Tichanowskaja tritt gegen Lukaschenko an

    Bei den Präsidentschaftswahlen in Weissrussland treten drei Frauen gegen Langzeitherrscher Alexander Lukaschenko an. Frauen, deren Ehemänner seine politischen Widersacher waren und von Lukaschenko eingesperrt wurden. Eine der Frauen ist Svetlana Tichanowskaja. Wie stehen ihre Chancen?

    David Nauer, Roger Brändlin

  • Symbolbild einer Zwangsräumung in den USA.

    US-Kongress kann sich nicht auf zweites Corona-Hilfspaket einigen

    Bis jetzt profitierten Millionen Menschen in den USA von zusätzlicher Unterstützung für Arbeitslose und davon, dass Wohnungen nicht zwangsgeräumt werden durften. Doch heute läuft das erste Corona-Hilfspaket aus. Und das trifft besonders jene, die an der Existenz-Grenze leben.

    Isabelle Jacobi

Moderation: Roger Brändlin, Redaktion: Anna Trechsel