IT-Projekt «Insieme» - die Anklageschrift

  • Dienstag, 25. August 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 25. August 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 25. August 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • In einer Woche beginnt vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona der «Insieme»-Prozess.

    IT-Projekt «Insieme» - die Anklageschrift

    Das Informatikprojekt «Insieme» der eidgenössischen Steuerverwaltung erlitt vor zwei Jahren Schiffbruch; die Untersuchung hatte Verstösse beim Vergaberecht ans Licht gebracht. Nun liegt die formelle Anklage vor: Es geht um Bestechung, Urkundenfälschung und Vorteilsnahme.

    Alexander Grass

  • Trotz des harten Urteils, erhebt Oleg Senzow nach der Urteilsverkündung zwei Finger zum Friedenszeichen.

    Willkür in der russischen Justiz

    Der ukrainische Filmemacher Oleg Senzow ist zu 20 Jahren Haft verurteilt worden, weil er auf der Halbinsel Krim Terroranschläge verübt haben soll.

    Gleichzeitig kommt die ehemalige Freundin des früheren russischen Verteidigungsministers Serdjukow vorzeitig aus der Haft; sie hatte der Armee mit Unterschlagungen einen 20 Millionen-Schaden eingebrockt.

    Peter Gysling

  • Datenklau statt Diskretion - tausende Fremdgehende bangen um ihre Anonymität.

    Hacker bei «Ashley Madison» - der Preis fürs Fremdgehen?

    Das kanadische Online-Portal «Ashley Madison» wirbt mit dem Satz «das Leben ist kurz, gönn dir eine Affäre». Vergangene Woche sind Millionen Daten von der Webseite gehackt worden.

    Wer haftet für den Schaden? Gespräch mit dem auf IT- und Medienrecht spezialisierten Rechtsanwalt Martin Steiger.

    Samuel Wyss

  • Beten und hoffen, dass sich ein Platz in einem Bus Richtung Notrden findet: Flüchtlinge vor dem Busbahnhof in der serbischen Hauptstadt Belgrad.

    Serbien: Probleme mit Flüchtlingen auf der Durchreise

    Rund 2000 Menschen passieren zurzeit täglich die Grenze von Mazedonien nach Serbien. Allein mit der Registrierung der Flüchtlinge im Aufnahmezentrum an der Grenze ist das Land überfordert.

    Ganz zu schweigen von der notwendigsten Versorgung derjenigen, die in Belgrad auf eine Transportmöglichkeit an die ungarische Grenze warten.

    Walter Müller

  • Für die palästinensische Zivilbevölkerung wäre Frieden das grösste Geschenk.

    Israel und Hamas - Gerüchte über Friedengespräche

    Seit Jahr und Tag versuchen internationale Akteure in unterschiedlichen Konstellationen die beiden Konfliktparteien Israel und Palästina zu einer friedlichen Lösung zu bewegen. Ohne Erfolg.

    Nun zirkuliert in arabischen und türkischen Medien das Gerücht, Israel spreche mit der radikalislamischen Hamas über einen Friedensvertrag.

    Inge Günther

  • Während der WWF überzeugt ist, dass die Schweiz von der CO2-Reduktion auch wirtschaftlich profitiere, glaubt Economiesuisse, die entsprechenden Kosten seien auf die Länge unzumutbar für die Wirtschaft.

    Der betrügerische Handel mit CO2-Zertifikaten

    Das Kyoto-Protokoll hat vor zehn Jahren den Handel mit sogenannten CO2-Zertifikaten eröffnet: Wird ein Land bei der Reduktion des CO2-Ausstosses unterstützt, gibt es dafür ein Zertifikat. Im Gegenzug gibt es einen Bonus im eigenen Land.

    Eine internationale Studie zeigt nun, dass dieser Handel zwischen Industrieländern die Ziele deutlich verfehlt hat.

    Klaus Ammann

  • Die grossen Mobilfunkantennen haben nie bis nach Sigigen gereicht. Internet-Anbieter Waldisberg hofft darauf, dass er noch weitere 100 Kunden findet im 500-Seelen-Dorf Sigigen - denn nur so würde sein Geschäft rentabel.

    Schnelles Internet für kleine Dörfer

    Schweizer Anbieter versprechen in Werbespots immer schnelleres Internet. Nicht alle Schweizerinnen und Schweizer profitieren von diesen Angeboten; in kleinen, abgelegenen Gemeinden surft man immer noch im Schneckentempo.

    Für die Swisscom lohnt es sich nicht, an solchen Orten zu investieren - für regionale KMU hingegen schon. Die Reportage aus Sigigen im Entlebuch.

    Samuel Emch

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Marcel Jegge