Italien muss den Gürtel enger schnallen

  • Freitag, 11. November 2011, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 11. November 2011, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 11. November 2011, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Beiträge

  • Italien muss den Gürtel enger schnallen

    Um den Schuldenberg abzubauen, soll Staatseigentum verkauft und Bürokratie abgebaut werden. Die Reformen müssen vom Abgeordnetenhaus noch definitiv verabschiedet werden.

    Massimo Agostinis

  • «Wo Rauch ist, ist auch Feuer»

    Die Ratingagentur Standard and Poor's stufte irrtümlicherweise die Kreditwürdigkeit Frankreichs herab. Die verschickte Meldung wurde zwar nach kurzer Zeit zurückgezogen. Die Panne nährt die Ängste vor einer französischen Kreditkrise.

    Rudolf Mäder

  • Kein «Filz» bei Neuwahlen im Ensi?

    Das Nuklearsicherheitsinspektorat Ensi steht in der Kritik. Es setze die Sicherheitsauflagen zu lasch um, und die übergeordneten Kontrolleure seien zu wenig unabhängig. Nun muss der Bundesrat neue Mitglieder wählen - was gar nicht so einfach ist.

    Christian von Burg

  • Prozess gegen früheren UCK-Kommandanten Limaj

    Fatmir Limaj und neun weiteren Mitangeklagten wird vorgeworfen, während des Kosovokriegs Ende der neunziger Jahre sieben Serben und einen Kosovaren gefoltert und ermordet zu haben.

    Enver Robelli

  • Piraten verunsichern die Westküste Afrikas

    Vor der Küste des kleinen Staates Benin im Westen Afrikas haben Piraten dieses Jahr schon mehr als 20 Schiffe angegriffen. Was macht Benin zur Piratenhochburg?

    Samuel Burri

  • Syrien: Mit Gewalt gegen Demokratiebewegung

    Das Blutvergiessen geht unvermindert weiter. Ein veröffentlichter Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch vermutet, dass die Armee auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat.

    Robert Stähli

  • Deutschlands volatile Politlandschaft

    Die Grünen legten nach dem Atomunfall kurzfristig zu; die FDP stürzte seit Anfang Jahr ab. Und jeder zehnte würde die völlig unpolitische Piratenpartei wählen. Was läuft da ab in der deutschen Demokratie?

    Casper Selg

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Isabelle Jacobi