Keine Kapitalgewinnsteuer: Freude rechts und Ärger links

  • Donnerstag, 2. April 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 2. April 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 2. April 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Finanzministerin Widmer-Schlumpf informiert: Damit die Unternehmenssteuerreform III mehrheitsfähig wird, soll die Kapitalgewinnsteuer aus dem Reformpaket gestrichen werden.

    Keine Kapitalgewinnsteuer: Freude rechts und Ärger links

    Mit der Unternehmenssteuerreform III will die Schweiz Steuerprivilegien abschaffen, die international nicht mehr akzeptiert sind. Weil das Land aber für Unternehmen attraktiv bleiben soll, verzichtet der Bundesrat auf die vorgesehene Kapitalgewinnsteuer.

    Bericht aus dem Bundeshaus, eine Einschätzung und Reaktionen.

    Gaudenz Wacker, Jan Baumann und Géraldine Eicher

  • Nachdem die IS-Milizen verjagt sind, wird die irakische Polizei unter der Leitung des Gouverneurs in Tikrit für die Sicherheit der Bevölkerung sorgen, das betont der irakische Premier Abadi.

    Auf der Suche nach wirksamen Strategien im Kampf gegen den IS

    Der «Islamische Staat» hat sein Kalifat in jenen kriegszerstörten Gebieten von Irak und Syrien errichtet, wo die Wut der lokalen sunnitischen Bevölkerung auf die Regierungen gross war. Trotz des von den USA angeführten Luftkriegs scheint es, dass der IS nicht zu schlagen ist.

    In den USA mehren sich deshalb Stimmen, die die aktuelle Strategie im Kampf gegen den IS in Frage stellen.

    Philipp Scholkmann und Beat Soltermann

  • Amar.

    «Jetzt reden wir!» - Amar

    Jugendliche mit christlichem und solche mit muslimischem Familienhintergrund haben im Alltag kaum Probleme miteinander. Medienberichte über islamistische Gewalt können das Gleichgewicht aber ins Wanken bringen.

    Jugendliche von Niederhasli und Niederglatt haben während eines Monats via Handy-App ihre eigenen Gedanken und Erlebnisse aufgezeichnet und mit Freunden über das Thema gesprochen. Amar vom Schulhaus Seehalde in Niederglatt.

    Matthias Kündig

  • Es bleiben zwei Knackpunkte: Teheran beharrt darauf, dass zuallererst die von der Uno verhängten Sanktionen fallen. Die USA wiederum verlangen von Teheran konkrete, bezifferbare Verpflichtungen zur Beschränkung des Atomprogramms.

    Zähe Verhandlungen über iranisches Atomprogramm

    Eine Woche lang haben die Aussenminister Irans und der Uno-Vetomächte plus Deutschland in Lausanne verhandelt. Jetzt sind ihre Gesichter fahl, die Augen müde, die Haltung gebeugt.

    Immer wieder hiess es, man stehe kurz vor einer Einigung, dann war die Rede wieder von unüberbrückbaren Differenzen. Eine Einschätzung.

    Fredy Gsteiger

  • Für den Chefarzt des Ostschweizer Kinderspitals, Roger Lauener, brauchen Kinder statt Leistungsziele wieder mehr Spielraum für ihre ganz persönliche Entwicklung.

    Überforderte Schüler - Lehrer und Ärztinnen im Clinch

    Kopfweh, Bauchweh, Brechreiz - schon am frühen Morgen, bevor die Schule beginnt. Ostschweizer Kinderärzte konstatieren zunehmend Stress und Überforderung bei Kindern und Jugendlichen und wollen darüber eine Diskussion anregen. Bei der Lehrerschaft kommen sie damit schlecht an.

    Sascha Zürcher

Moderation: Peter Voegeli, Redaktion: Matthias Kündig