Mueller-Bericht wird veröffentlicht

  • Donnerstag, 18. April 2019, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 18. April 2019, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 18. April 2019, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Demonstrant fordert Veröffentlichung des Mueller-Berichts

    Mueller-Bericht wird veröffentlicht

    Der fast 400-seitige Bericht von Sonderermittler Robert Mueller wird gegen Abend publik. US-Justizminister William Barr hat vor den Medien erneut Präsident Trumps Unschuld betont. Gespräch mit USA-Korrespondentin Isabelle Jacobi.

    Roger Brändlin

  • Flagge von Israel

    Gefährdete Demokratie in Israel?

    Nach dem Sieg der Rechten befürchten viele eine noch rigidere Anwendung des umstrittenen Nationalstaatsgesetz, das letztes Jahr angenommen wurde. Das Gesetz erklärt Israel zum rein jüdischen Staat

    Susanne Brunner

  • STAF à la vaudoise

    STAF à la vaudoise

    Die Schweiz stimmt am 19. Mai erneut über eine Unternehmenssteuerreform ab. Der Kanton Waadt ist schon vor längerem damit vorgeprescht: Tiefere Unternehmenssteuern und im Gegenzug Zuschüsse bei den sozialen Ausgaben. Doch den Preis zahlen Orte wie Rolle oder Nyon.

    Andreas Stüdli

  • Wahlberechtigte in Kaschmir

    Wahlverweigerung in Kaschmir

    Indien wählt. Am Donnerstag war das von Indien und Pakistan umstrittene Kaschmir an der Reihe - der einzige Bundesstaat mit einer muslimischen Mehrheit. Die Muslime fordern seit jeher die Unabhängigkeit von Indien.

    Thomas Gutersohn

  • Duell der Philosophen als Massen-Event?

    Das grosse Rededuell der Philosophen

    Was macht glücklicher - Kapitalismus oder Marxismus? Darüber debattieren der Slowene Slavoj Zizek und der Kanadier Jordan Peterson in einem Stadion in Toronto. Gespräch mit René Scheu, Philosoph und Leiter des NZZ-Feuilletons.

    Roger Brändlin

  • Lloyd Axworthy, der Vorsitzende des Weltflüchtlingsrats

    Geld für Flüchtlinge wäre vorhanden

    Fast 70 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Ein Problem, das politisch und finanziell lösbar sei, sagt Lloyd Axworthy, der Vorsitzende des Weltflüchtlingsrats. Sein Gremium hat 55 Lösungsvorschläge vorgelegt.

    Fredy Gsteiger

  • Lammfleisch-Konsum in der Schweiz

    Verschmähtes Osterlamm

    Lammfleisch, ein Klassiker der Osterküche, kommt immer seltener auf den Tisch. Rind-, Hühner- und Schweinefleisch sind deutlich beliebter. Wieso?

    Lucia Theiler

Moderation: Roger Brändlin, Redaktion: Markus Hofmann