Nach den Wahlen: Direkter Kurs Richtung Brexit

  • Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 13. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Premierminister Boris Johnson kehrt nach einem Treffen mit der Queen im Buckingham Palace in die 10 Downing Street zurück.

    Nach den Wahlen: Direkter Kurs Richtung Brexit

    Der britische Premier Boris Johnson erzielte bei den Wahlen einen nur geringfügig höheren Wähleranteil als Theresa May vor zweieinhalb Jahren. Dennoch verfügt er nun über eine dominante, absolute Mehrheit. Das hat er vor allem dem Kollaps der Labour-Partei zu verdanken.

    Martin Alioth und Nicoletta Cimmino

  • Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union am EU-Gipfel in Brüssel, Belgien, am 13. Dezember 2019.

    EU wappnet sich für Brexit-Verhandlungen

    Am EU-Gipfel in Brüssel war mit etwas Bedauern zu vernehmen, dass Grossbritannien nun die Staatengemeinschaft verlassen wird. Vor allem aber war Erleichterung spürbar, dass nun endlich klare Verhältnisse herrschen.

    Der britische Premier Johnson will den Brexit am 31.Januar fristgerecht durchziehen. Wie realistisch ist das?

    Charles Liebherr, Martin Alioth und Nicoletta Cimmino

  • Bundesrat Alain Berset spricht an einer Medienkonferenz zur Reform der beruflichen Vorsorge BVG, am 13. Dezember 2019, in Bern.

    Bundesrat präsentiert Vorschläge zur BVG-Reform

    Der Bundesrat hat eine Reform für die 2. Säule in Vernehmlassung geschickt, mit dem Ziel, das heutige Rentenniveau zu sichern. Die Reform basiert auf einem Vorschlag der Sozialpartner. Aus der Wirtschaft kündet sich allerdings bereits Widerstand an.

    Oliver Washington, Jan Baumann und Nicoletta Cimmino

  • Demonstrationen gegen den neuen Präsidenten in Algier, Algerien, am 13. Dezember 2019.

    Algeriens Präsident: Der Neue aus dem alten System

    Algeriens neuer Präsident heisst Abdelmadjid Tebboune, gewählt mit 58,5 Prozent der Stimmen, bei einer Wahlbeteiligung von 41 Prozent. Für das Regime ist damit die Legitimität wiederhergestellt. Der Protest auf der Strasse geht aber weiter.

    Daniel Voll

  • Die Trommel Ngaji sei das Machtsymbol der Pokomo, erklärt Haye Makorani-a-Mungase VII, der König der Pokomo.

    Afrika fordert sein Kulturerbe zurück

    Während der Kolonialzeit hatten die Europäer tausende Kunst- und Kulturgüter aus Afrika mitgenommen. Doch nun wollen Afrikanerinnen und Afrikaner ihr Eigentum zurück, zum Beispiel die Pokomo in Kenia.

    Ihnen hatten die britischen Kolonialherren vor über 100 Jahren eine gigantische Trommel weggenommen.

    Anna Lemmenmeier

  • Der frühere FPÖ-Parteichef Heinz Christian Strache.

    FPÖ: Rauswurf von Ex-Chef Strache

    In Österreich gab es innerhalb der FPÖ, der grossen Verliererin der letzten Wahl, einen Machtkampf - zwischen Heinz-Christian Strache und der neuen Parteileitung. Jetzt kommt es zur Trennung: Die rechtsnationale Partei schliesst ihren ehemaligen Vorsitzenden aus.

    Simone Fatzer

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Judith Huber