Noch keine Normalität in Brüssel

  • Samstag, 26. März 2016, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 26. März 2016, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 26. März 2016, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Blumen und Kerzen zum Gedenken der Attentatsopfer auf der Place de la Bourse in Brüssel

    Noch keine Normalität in Brüssel

    Die belgische Polizei hat weitere mutmassliche Terroristen festgenommen. Bekannt ist bislang die Identität von drei Attentätern. Sind ihre Biografien typisch für im Westen aufgewachsene Gotteskrieger? Das Gespräch mit dem Dschihadismusforscher Rüdiger Lohlker.

    Oliver Washington und Roman Fillinger

  • Ein Teppichhändler wartet auf Kunden im Bazar von Istanbul

    Gähnende Leere im Bazar von Istanbul

    In der Türkei hinterlassen die kurz aufeinander folgenden Terroranschläge Spuren. Einerseits Spuren der Angst: nach dem deutschen Konsulat wurde auch das niederländische Konsulat in Istanbul wegen einer Anschlagswarnung vorübergehend geschlossen.

    Aber die Anschläge hinterlassen auch in der türkischen Wirtschaft Spuren: Der Tourismus ist eingebrochen.

    Louise Sammann

  • kubanische Stones-Fans warten auf den Auftritt in Havanna, Kuba

    Stones in Havanna

    Mit alten Männern hat Kuba Erfahrung. Fidel Castro ist 89, sein Bruder Raul, der Präsident, auch schon 84. Doch für Furore haben in Havanna gestern vier andere ältere Herren gesorgt: Die Rolling Stones. Sie gaben ihr erstes Konzert auf Kuba. Hunderttausende waren dabei.

    Michael Castritius

  • schwarze Ballone mit dem Aufdruck «refugees welcome», an einer Kundgebung in Luzern

    Flüchtlinge helfen Flüchtlingen

    Die aktuelle Situation der Flüchtlinge beschäftigt in der Schweiz nicht nur die Behörden - viele Private engagieren sich inzwischen für die Migrantinnen und Migranten. Zum Beispiel in Luzern - da hat ein Verein Anfang Jahr den Flüchtlings-Treff «HelloWelcome» eröffnet.

    Migranten und Einheimische sollen dort zusammen kommen und sich austauschen können. Das Projekt wird von der katholischen Kirche, der Stadt Luzern und von Privaten unterstützt.

    Marlies Zehnder

Moderation: Roman Fillinger, Redaktion: Matthias Kündig