Nordamerika-Gipfel im Zeichen der Krise

  • Sonntag, 9. August 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 9. August 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. August 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die USA, Mexiko und Kanada beraten am Nordamerika-Gipfel in der mexikanischen Stadt Guadalajara über Wege aus der Wirtschaftskrise und den Kampf gegen Drogenschmuggel.

Weitere Themen:

Australien hat Kohle noch für 800 Jahre und diskutiert trotzdem über Atomenergie.

«Gulias Verschwinden», der neuste Film von Christoph Schaub, begeistert das Publikum am Filmfestival von Locarno.

Beiträge

  • Nordamerika-Gipfel: Drei Länder gegen die Krise

    In der mexikanischen Stadt Guadalajara wollen die Präsidenten der USA, von Mexiko und von Kanada darüber beraten, wie die Weltwirtschaftskrise überwunden werden kann.

    Bei dem fünften Gipfeltreffen der Mitgliedsländer der nordamerikanischen Freihandelszone (Nafta) werden auch Drogenschmuggel, Waffenschmuggel und Migration Thema sein.

    US-Präsident Barack Obama lässt seinem südlichen Nachbarn Mexiko besonders viel Aufmerksamkeit zukommen. Er reist bereits zum zweiten Mal seit seinem Amtsantritt nach Mexiko. Mexikos Präsidenten Felipe Calderón trifft Obama bereits zum vierten Mal. Die Beziehungen sind also sehr eng.

    Franco Battel, Max Akermann und Hans Ineichen

  • Ruf nach Atomenergie in Australien

    Kein Land der Welt stösst so viel klimaschädigendes CO2 pro Kopf aus wie Australien. Hauptgrund ist Kohle. Und obwohl das Land noch Kohle für 800 Jahre hat, wird trotzdem über Atomenergie diskutiert.

    Der Kontinent ist völlig von der schadstoffreichen Energie Kohle abhängig. Um seine klimaschädigenden Gase zu reduzieren, soll Australien daher in die Atomenergie einsteigen, verlangen immer mehr Stimmen.

    Urs Wälterlin

  • Giulia (Corinna Harfouch) verschwindet.

    «Giulias Verschwinden» entzückt Locarno

    Schmunzeln über das Älterwerden: Die Komödie «Giulias Verschwinden», der neuste Film des Zürchers Christoph Schaub, begeistert das Publikum am Filmfestival von Locarno.

    Christoph Schaubs Komödie «Giulias Verschwinden» feierte auf einer krachend vollen Piazza Grande Premiere. Für das Festival hat es sich damit gelohnt, den prestigeträchtigsten Termin der Woche einem Schweizer Beitrag offen zu halten.

    «Giulias Verschwinden» bietet grosse Namen und fulminante Wortgefechte. Erzählt wird von einer Frau (Corinna Harfouch), die mit Freunden ihren 50. Geburtstag zu feiern plant - und sich dann nicht mehr entschliessen kann, an das Fest zu gehen.

    Romana Costa

  • Wicor steht besser auf zwei Beinen

    Grosse Firmen wie UBS, Novartis oder Swiss Re machen zwar mehr Schlagzeilen, doch die Mehrzahl der Unternehmen in der Schweiz sind kleine und mittlere Unternehmen. Und auch sie spüren die Wirtschaftskrise.

    Wicor, die Weidmann International Corporation in Rapperswil-Jona, steht auf zwei Standbeinen. Und die trifft die Krise ganz unterschiedlich: Eines wird trotz Krise immer stärker, das andere schwächelt.

    Barbara Widmer

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Roman Fillinger