Personalmangel im Gesundheitswesen

  • Montag, 26. Oktober 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 26. Oktober 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 26. Oktober 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die Schweiz braucht in den nächsten zehn Jahren 25'000 zusätzliche Angestellte.

Weitere Themen:

Karadzic erscheint nicht zum Prozessauftakt.

Vatikan und erzkonservative Piusbrüder reden miteinander.

Beiträge

  • Gegen Personalnotstand im Pflegebereich

    Fachkräfte im Pflegebereich werden dringend gesucht. Spitäler, Heime oder Spitex-Organisationen klagen seit langem darüber, dass es zu wenig Pflegepersonal gibt. Trotzdem finden Junge, die in die Pflege einsteigen möchten, nur mit viel Glück eine Lehrstelle.

    An der 5. Lehrstellenkonferenz in Baden wurde nun ein Paket mit Gegenmassnahmen geschnürt.

    Barbara Widmer

  • Berufsaussichten im Pflegebereich

    Mit dem Massnahmenpaket der Lehrstellenkonferenz soll  Berufsneulingen der Einstieg in Pflegeberufe erleichtert werden. Ziel ist es, das Problem des Fachkräftemangels zu entschärfen.

    Ob die Massnahmen Wirkung zeigen werden, ist noch offen. Aber selbst, wenn der Nachwuchs den Einstieg schafft: Das Problem, dass kaum jemand bis zur Pensionierung in der Pflege arbeiten will oder kann und viele nur wenige Jahre im Beruf bleiben, bleibt aktut.

    Barbara Widmer

  • Karadzic vor dem Kriegsverbrechertribunal

    Radovan Karadzic erschien wie angekündigt nicht vor dem Kriegsverbrechertericht der Uno in Den Haag. Richter O-Gon Kwon stellte lapidar fest, der Angeklagte Karadzic sei nicht da. Einschätzungen von Elsbeth Gugger in Den Haag.

    Hans Ineichen

  • Sarajevo 14 Jahre nach Karadzics Verbrechen

    Die Anklage gegen Radovan Karadzic umfasst auch die Zerstörung der bosnischen Hauptstadt Sarajevo. Fast vier Jahre lang hatten seine Truppen die Stadt abgeriegelt. Die Spuren des Krieges prägen den Alltag in Sarajevo noch immer.

    Walter Müller

  • Vatikan öffnet sich der Piusbrüderschaft

    Im Januar erntete Papst Benedikt heftige Kritik dafür, die Ex-Kommunikation von vier Bischöfen der erzkonservativen Pius-Brüderschaft rückgängig zu machen, darunter ein Holocaust-Leugner.

    Jetzt wird im Vatikan mit der Piusbrüderschaft sogar über eine vollständige Rückkehr in die katholische Kirche verhandelt.

    ARD-Korrespondent Gregor Hoppe

  • Indonesien und der Terrorismus

    Die grösste islamische Nation, Indonesien, litt ganz besonders unter dem indonesischen Terroristen Noordin Top. Mehr als 200 Touristen fielen 2002 seinem Anschlag auf der Insel Bali zum Opfer.

    Im September wurde Noordin von einem Einsatzkommando getötet. Was bedeutet der Tod des Top-Terroristn für den Kampf gegen islamistischen Terror in der grössten islamischen Nation?

    Urs Wälterlin

  • Rätsel um die Bewohner der Kanarischen Inseln ist gelöst

    Auch diesen Herbst flüchten wieder Hundertausende vor dem Wintereinbruch auf die Kanarischen Inseln. Der Archipel vor der nordwest-afrikanischen Küste bietet ganzjährig ein fast subtropisches Klima und ist deshalb ein bevorzugtes Reiseziel der von Nebel und Kälte geplagten Europäer.

    Politisch gehören die Kanarischen Inseln zu Spanien und damit zur europäischen Union. Um die Herkunft ihrer Bevölkerung aber gab es immer wieder wilde Spekulationen und zuweilen sogar heftige Auseinandersetzungen.

    Alexander Gschwind

  • Schlingensief setzt auf Ouagadougou

    Der streitbare deutsche Regisseur Christoph Schlingensief plant in Burkina Faso ein afrikanisches Festspielhaus - eine Spielstätte für Theater, Opern und Filme.

    Sein ehrgeiziges Projekt wird von prominenter Seite unterstützt: zum Beispiel von Bundespräsident Horst Köhler. Nun ist Schlingensief auf Promotournee - der Meister der Provokation schlägt neue Töne an.

    Ellinor Landmann

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Roman Fillinger