SBB ergreift Massnahmen nach Entgleisungen

  • Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Verantwortlichen der SBB kündigten an, die Weichen in Zukunft maschinell zu überwachen.

    SBB ergreift Massnahmen nach Entgleisungen

    Drei Mal entgleisten im 2017 Züge: in Basel, Bern und Luzern. Der Grund für die Entgleisungen ist immer noch unbekannt. Trotzdem hat die SBB Massnahmen in Basel und Luzern angekündigt.

    Marlène Sandrin

  • Doping-Skandal: Im Zweifel für die Angeklagten

    Es ist ein Urteil mit Sprengkraft: Der internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Olympiasperren von 28 russische Sportlerinnern und Sportler aufgehoben. Die betroffenen Athleten dürfen wieder an den Olympischen Spielen teilnehmen.

    Sibylle Eberle

  • Matthias Kamber, Direktor von antidoping.ch.

    «Ein Imageverlust für die ganze Doping-Bekämpfung»

    28 Russen wurden vom Internationalen Sportgerichtshof CAS freigesprochenen. Es gebe zu wenige Beweise, dass die Athleten tatsächlich gedopt hätten. Gespräch über das Urteil mit Matthias Kamber, Direktor von Antidoping Schweiz.

    Nicoletta Cimmino

  • US-Präsident Donald Trump. Es braucht sein OK zur Publikation des brisanten Papiers.

    Russland-Affäre: Streit um vertrauliches Memo spitzt sich zu

    In Washington braut sich ein politischer Sturm zusammen - und mittendrin steht die Sicherheitsbehörde FBI. Es geht um Ermittlungen des FBI zur sogenannten Russland-Affäre. In einem von Republikanern verfassten Memorandum steht offenbar, dass das FBI unsauber arbeitet. Informationen aus Washington.

    Isabelle Jacobi

  • Bundesrat Ignazio Cassis zieht Bilanz in Lugano.

    Europa hat für Cassis erste Priorität

    Aussenminister Ignazio Cassis stellt sich nach seinen ersten 100 Tagen im Amt im Tessin den Medien. Das ist durchaus symbolisch gemeint. Denn Cassis' Heimatkanton hat sich bei Abstimmungen regelmässig europa-kritisch gezeigt.

    Alexander Grass

  • Nachahmerprodukte setzen Roche zu

    Der Basler Pharmakonzern Roche zeigt sich zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2017. Verschiedene Patente auf umsatzstarken Medikamenten liefen zwar aus. Dennoch stimmen Umsatz und Gewinn. Aber die Bewährungsprobe kommt erst noch.

    Massimo Agostinis

  • Alkohol ist heute der beste Freund von Delfin Lapas. Er will einfach vergessen.

    IS-Geisel: «Wenn ich zurückdenke, gibt es nichts Gutes»

    Ende Oktober 2017 wurde die von IS-Terroristen besetzte philippinische Stadt Marawi als befreit erklärt. Für jene Menschen, die vom IS als Geiseln genommen wurden, ist der Krieg aber noch lange nicht zu Ende. Er geht weiter im Kopf.

    Karin Wenger

  • Adolf Stock. Bild: ZVG.

    Wieso heisst man heute noch Adolf?

    Namen können eine Last sein. Zum Beispiel, wenn man in Deutschland den Vornamen Adolf trägt. Der Journalist Adolf Stock, geboren 1951, wenige Jahre nach Hitlers Tod, hat sich seinem Namen gestellt.

    Peter Voegeli

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Marcel Jegge