Terroralarm in Dänemark

  • Mittwoch, 29. Dezember 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 29. Dezember 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Der dänischen Polizei gelang es, einen Anschlag auf die Redaktion der «Jyllands-Posten» zu verhindern.

Weitere Themen: 

Peking will den Export seltener Metalle reduzieren und kann dabei schalten und walten, wie es will.

Der kleine baltische Staat Estland wird am 1. Januar 2011 Mitglied der Eurozone. Die Begeisterung hält sich allerdings in Grenzen.

Hans Werder, Generalsekretär im Uvek und politischer Weggefährte von Moritz Leuenberger, geht in Pension.

Beiträge

  • Anschlag auf «Jyllands-Posten» vereitelt

    Fünf Jahre ist es her, dass die dänische Zeitung «Jyllands-Posten» Karrikaturen mit dem Propheten Mohammed veröffentlicht hat und damit Wut und Protest der islamischen Welt auslöste. Jetzt soll die dänische Polizei einen Anschlag gegen die Redaktion vereitelt haben.

    Simone Fatzer im Gespräch mit Nordeuropa-Korrespondent Bruno Kaufmann.

  • Kampf um Seltene Erden

    Zwischen China und dem Westen bahnt sich ein Konflikt um die Versorgung mit wichtigen Rohstoffen an. Das Land dominiert die Produktion der Seltenen Erden, die in der Herstellung von Hochtechnologie-Geräten unverzichtbar geworden sind.

    Industriestaaten sind fieberhaft daran, alternative Quellen für die wertvollen Mineralien zu finden.

    Der Bericht von Urs Wälterlin und ein Gespräch mit der freien Journalistin Karin Kneissl, Spezialistin für Energie- und Rohstofffragen.

  • Estland wird zu Euro-Land

    Der Euro ist in der Krise, Untergangspropheten zweifeln an der Zukunft der Gemeinschaftswährung. Estland hingegen, das kleine baltische Land an der Ostsee, will am 1. Januar rein in die Euro-Zone.

    Die EU hat grünes Licht gegeben, weil Estlands Regierung die Staatsfinanzen besser im Griff hat als alle übrigen EU-Länder. Aber die Rosskur, die dazu nötig war, hat Spuren hinterlassen.

    Brigitte Zingg

  • Ein leidenschaftlicher Staatsdiener geht in Pension

    Bundesrat Leuenberger ist seit ein paar Wochen bereits wieder Privatmann. Auf Ende Jahr räumt jetzt auch sein langjähriger politischer Weggefährte und Uvek-Generalsekretär sein Büro. Hans Werder geht in Pension.

    Für viele Beobachter im Bundeshaus verkörpert der Jurist das Idealbild des leidenschaftlichen Staatsdieners. Ein Mann, der seinem Chef den Rücken freihält, das Departement im Griff hat und im Hintergrund auch ein Stück weit die Fäden zieht.

    Ursula Hürzeler hat mit Hans Werder gesprochen

  • Die Mechanik der Verführung beim Einkauf

    Weihnachten ist vorbei, die Geschenke sind ausgepackt und schon kommt Silvester und wir kaufen bereits wieder ein. Die Verführungen in den Läden sind gross - und gewollt.

    Judith Huber

  • L'Oiseau Blanc und die Geschichte der Luftfahrt

    Der französische Aviatiker Bernard Decré war vor vier Jahren von einem Buch des amerikanischen Unterwasser-Abenteuer-Schriftstellers Clive Cusslers so angetan, dass er sein Leben ganz neu ausrichtete. Nach der Lektüre des Weihnachtsgeschenks machte er sich auf die Suche nach einem Flugzeugwrack.

    Er ist überzeugt, dass seine Recherchen die Geschichte der Luftfahrt umschreiben werden.

    Ruedi Mäder

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Isabelle Jacobi