Uno warnt vor grösster Hungersnot in Jemen

  • Donnerstag, 9. November 2017, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 9. November 2017, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 9. November 2017, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Uno warnt vor grösster Hungersnot in Jemen

    Die Vorräte in Jemen reichen noch bis Ende Monat. Der Uno-Sicherheitsrat forderte Saudi-Arabien und seine Verbündeten auf, die Blockade des Landes zu beenden.

    Fredy Gsteiger

  • Mehr Klimaschutz dank neuem Emissionshandel?

    Das wichtigste Instrument der EU im Kampf gegen den Klimawandel ist das Emissionshandelssystem. Doch das dümpelt seit der Einführung im Jahr 2005 vor sich hin. Die EU-Mitgliedstaaten haben nun neue Regeln ausgehandelt.

    Oliver Washington

  • Johannes Oelerich, der Direktor des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz von Schleswig-Holstein, der sog. Deichgraf des Landes auf einem neugebauten Deich.

    Unterwegs mit dem Deichgrafen von Schleswig-Holstein

    400 Kilometer Deiche schützen ein Viertel des deutschen Bundeslandes. Wenn der Meeresspiegel ansteigt, hat das hier konkrete Folgen. Nun werden die Deiche verstärkt. Eine Reportage.

    Peter Voegeli

  • Grosser Schlag gegen Drogenhandel

    Zwölf Tonnen Kokain haben die kolumbianische Polizei und das Militär beschlagnahmt. Getroffen hat es das Drogenkartell «Clan de Golfo».

    Ulrich Achermann

  • Bringt «RegTech» den Banken günstige Sicherheit?

    Trotz Klagen haben sich viele Schweizer Banken mit den strengeren Regeln arrangiert, die seit der Finanzkrise eingeführt worden sind. Immer mehr helfen ihnen dabei neue IT-Lösungen.

    Jan Baumann

  • Zahlreiche grenzüberschreitende Veranstaltungen zeigen, die grenzüberschreitende Arbeit funktioniert.

    Mit der Bratwurst zur Völkerverständigung

    Seit 20 Jahren fördert die Hochrheinkommission zwischen Rheinfelden und Schaffhausen grenzübergreifende Nachbarschaftsprojekte. Was bringt der Austausch?

    Alex Moser

  • Schwere Spätfolgen wegen «Agent Orange»

    Die USA versprühten zwischen 1965 und 1970 im Vietnam-Krieg grossflächig das Entlaubungsmittel «Agent Orange», um der Guerilla die Tarnung zu erschweren. Noch heute werden Kinder geboren, die wegen des Gifts mit Missbildungen auf die Welt kommen.

    Karin Wenger

Moderation: Nicoeltta Cimmino, Redaktion: Markus Hofmann