Vorbei mit Steuertricks in Milliardenhöhe

  • Montag, 5. Oktober 2015, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 5. Oktober 2015, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. Oktober 2015, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Pascal Saint Amans, Steuerchef bei der OECD.

    Vorbei mit Steuertricks in Milliardenhöhe

    Die OECD präsentiert ein Massnahmenpaket gegen die Steuertricks multinationaler Konzerne. Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 750 Millionen Euro sollen den Ländern, in denen sie aktiv sind, Daten zur Überprüfung übermitteln.

    Von den 15 OECD-Massnahmen müssen die Mitgliedstaaten vier in nationale Gesetze umwandeln. Die andern elf gelten als Empfehlung. Was bedeuten neuen die OECD-Regeln für die Schweiz?

    Massimo Agostinis und Rafael von Matt

  •  Abschlusspressekonferenz der TPP. Das Freihandelsabkommen soll den Export von Waren stärken und den Handel erleichtern.

    Pazifikstaaten besiegeln TPP-Freihandelsabkommen

    Fast sechs Jahre lang dauerten die Verhandlungen. Nun ist das Freihandelsabkommen der Pazifikstaaten zu einem Abschluss gekommen. Beteiligt sind zwölf Länder, von den USA und Kanada und Chile, über Japan, Australien, bis zu Malaysia und Singapur.

    Die US-amerikanischen Behörden sprechen von der grössten Freihandelszone der Welt.

    Priscilla Imboden

  • Die Unruhen dauern an.

    Immer mehr Terrorsplittergruppen in Nahost

    Im Nahen Osten geht die Angst um vor einer neuen Intifada, einem dritten Palästinenseraufstand. Israels Premier Netanjahu spricht vom Kampf gegen «Palästinensischen Terrorismus» meint damit aber auch eine IS-Splittergruppe namens «Omar Hadid Brigaden».

    Diese bekannte sich zum jüngsten Raketenabwurf vom Gazastreifen aus nach Israel. Gespräch über die Terrorsplittergruppen mit NZZ-Nahostkorrespondent Ulrich Schmid in Jerusalem.

    Samuel Wyss

  • Ein Lehrer verdient pro Monat zwischen 100 bis 250 Franken.

    Kenias Kinder dürfen wieder zur Schule - vorläufig

    Über einen Monat lang haben die kenianischen Lehrkräft für bessere Gehälter gestreikt. Nun ist der Streik beendet und 14 Millionen kenianische Kinder können wieder zur Schule. Durch die Vermittlung des Obersten Gerichts wird der Unterricht in den nächsten drei Monaten wieder stattfinden.

    Eine schwierige Geschichte aus dem Innern Afrikas.

    Patrik Wülser

  • Wohin steuert Portugal? Die berühmte Strassenbahn von Lissabon.

    Portugal vor ungewisser Zukunft nach der Wahl

    Die Menschen in Portugal haben der konservativen Partei von Ministerpräsident Passos zum Wahlsieg verholfen - trotz deren strenger Sparpolitik. Doch der Sieg ist in Wahrheit nur ein halber. Die Mehrheit im Parlament ist weg, eine Regierungsbildung in weiter Ferne.

    Wie weiter? Prognosen von Nuno Garoupa, Präsident der Stiftung Francisco Manuel dos Santos.

    Samuel Wyss

  • Besonders das Quartier um den Bahnhof Lausanne ist betroffen.

    Verdichtete Bauweise verändert Lausanne

    In der Schweiz lebt niemand so dicht gedrängt wie die Menschen zwischen Lausanne und Genf. Doch wenn es nach dem Willen der Stadtplaner geht, sollen im Westen von Lausanne in den nächsten 15 Jahren weitere 40'000 Menschen wohnen. Die Region um Renens würde dann über 100'000 Einwohner zählen.

    Die Pläne der Behörden und Stimmen aus der Bevölkerung.

    Thomas Gutersohn

Moderation: Samuel Wyss, Redaktion: Isabelle Jacobi