Wenig Zählbares beim G-20-Gipfel

  • Sonntag, 27. Juni 2010, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 27. Juni 2010, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 27. Juni 2010, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Während Europa auf Sparen setzt, machte sich US Präsident Obama für mehr Wachstum stark: Auf dem G-20-Gipfel in Toronto neutralisieren sich die grossen Industrienationen gegenseitig.

Die weiteren Themen:

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben die
Menschen in Kirgistan heute über eine neue Verfassung abgestimmt.

Nach 109 Jahren wird in Schweden nächste Woche die Wehrpflicht abgeschafft.

Beiträge

  • Stillstand in Toronto

    Noch bevor der Gipfel der G-20 überhaupt zu Ende ist, scheint klar, dass in Toronto wenig Konkretes entschieden wird. Die grossen Industrie-Nationen neutralisieren sich gegenseitig: Während Europa auf Sparen setzt, machte sich US-Präsident Obama nämlich noch immer für mehr Wachstum stark.

    Fredy Gsteiger und Maren Peters

  • Mehr Stabilität mit neuer Verfassung

    Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben die Menschen in Kirgistan über eine neue Verfassung abgestimmt. Die Übergangsregierung, die im April installiert wurde, hält trotz des Flüchtlingsdesasters an der Abstimmung fest.

    Sie glaubt, dass gerade die neue Verfassung auch die Stabilität von Kirgistan verbessern könne - denn sie bringe eine demokratischere Zukunft.

    Peter Gysling

  • Schweden schafft die Wehrpflicht ab

    Nach 109 Jahren wird in Schweden nächste Woche die Wehrpflicht abgeschafft. Das neutrale nordische Land setzt künftig auf freiwillige Kräfte und Berufssoldaten.

    Bruno Kaufmann

  • England verpasst WM-Viertelfinals

    England - Deutschland 1:4 - viel deutlicher geht kaum. Martin Alioth hat es ja kommen sehen - wie viele andere auch. Bloss die Engländer wollten nicht daran glauben, dass sie gegen Deutschland den Einzug in die Viertelfinals verpassen werden.

    Martin Alioth

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Monika Oettli