Weniger Aufträge für die Schweizer Industrie

  • Dienstag, 26. Mai 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 26. Mai 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 26. Mai 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Swissmem, der Verband Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie, meldet schlechte Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres.

Weitere Themen:

Zur Abfederung der negativen Folgen einer Öffnung des Agrarmarkts sollen vorerst keine Zolleinnahmen für die Bauern reserviert werden.

US-Präsident Barack Obama nominiert die Juristin Sonia Sotomayor als erste Hispano-Amerikanerin für das Oberste Gericht.

Ein Mann, der als Kind in einem irischen Heim misshandelt wurde, meldet sich zu Wort.

Beiträge

  • Schlechte Zahlen für Swissmem

    Swissmem, der Verband Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie, meldet schlechte Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres.

    Die Aufträge aus dem Ausland gingen um 44 Prozent zurück, jene aus dem Inland um 35 Prozent. Etwas weniger stark war der Rückgang bei den Umsätzen. Dort gab es ein Minus von 15 Prozent.

    Swissmem rechnet damit, dass sich die Zahlen frühestens im nächsten Jahr verbessern.

    Nathalie Christen und Markus Mugglin

  • Keine Zolleinnahmen für Bauern reservieren

    Zur Abfederung der negativen Folgen einer Öffnung des Agrarmarkts sollen vorerst keine Zolleinnahmen für die Bauern reserviert werden. Der Nationalrat hat sich gegen den bundesrätlichen Vorschlag gestellt.

    Während die Linke nicht die Katze im Sack kaufen wollte, sprach die Rechte von «Sterbeprämien» für Bauern.

    Priscilla Imboden

  • Bauern arrangieren sich mit ihrem Schicksal

    Viele Schweizer Bauern fürchten mehr denn je um ihre Existenz. Sie haben Angst vor einer Öffnung des Marktes, die sie ohne finanzielle Abfederung treffen wird.

    Ein Besuch im Emmental zeigt aber, dass sich die Bauern mit ihrem Schicksal ein Stück weit arrangiert haben.

    Fredy Gasser

  • Obama nominiert Sonia Sotomayor.

    Hispanische Frau für das oberste US-Gericht

    US-Präsident Barack Obama hat eine hispanische Frau als Richterin am Supreme Court nominiert. Sonia Sotomayor wäre das erste Mitglied der grössten Minderheit des Landes am obersten Gericht und die dritte Frau überhaupt.

    Die als liberal geltende Sotomayor soll Nachfolgerin des 69-jährigen David Souter werden, der seinen Rücktritt angekündigt hat.

    Peter Voegeli

  • Brisanter Jahresbericht der Stasi-Akten-Verwaltung

    DDR-Bürgerinnen und Bürger wurden ganz eng überwacht. Das zeigen die Akten der Stasi. Marianne Birthler führt die Amtsstelle, die diese Akten aufbewahrt und Bespitzelten, Forschern und Behörden Einsicht gewährt.

    Heute hat sie ihren Jahresbericht vorgelegt. Was normalerweise Routine ist, war diesmal hochbrisant.

    Schliesslich war erst vor wenigen Tagen bekannt geworden, dass der frühere Student Ohnesorg von einem Stasi-Spitzel und SED-Mitglied erschossen worden war.

    Ursula Hürzeler

  • Blick in die katholischen Heime Irlands

    Michael O'Brien war 1942 als Achtjähriger in ein Heim des Ordens der Rosminians in der irischen Grafschaft Tipperary eingeliefert worden.

    Er war eines von tausenden Kindern, die jahrzehntelang in katholischen Anstalten in Irland systematisch gequält, verprügelt und geschändet wurden.

    Anlässlich einer politischen Podiumsdiskussion am staatlichen Fernsehsender RTE ergriff der mittlerweile 75-jährige Mann nun das Wort.

    Mit ihm haben die tausenden Kinder eine ergreifende Stimme erhalten.

    Martin Alioth

Moderation: Casper Selg, Redaktion: Urs Bruderer