Zyperns Staatsbankrott ist abgewendet - und nun?

  • Montag, 25. März 2013, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 25. März 2013, 18:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 25. März 2013, 19:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Zyperns Staatsbankrott ist abgewendet - und nun?

    Die Finanzminister der Euroländer haben sich in der Nacht auf Montag mit Zypern auf die Bedingungen für Kredithilfe in der Höhe von zehn Milliarden geeinigt.

    Urs Bruderer

  • Auch am Festumzug zum griechischen Nationalfeiertag ist das Rettungspaket Thema.

    Der Jubel in Nikosia ist sehr verhalten

    Das Hilfspaket für Zypern steht. Eine Grossbank soll geschlossen werden, viele der Kunden werden ihr Erspartes verlieren. Die Details des Rettungsplans sind zwar noch offen, doch wie kommt der Handel mit Brüssel in Nikosia an?

    Philipp Scholkmann

  • Der österreichische Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister.

    Zyperns undurchsichtige Bankenlandschaft

    Das für Zypern ausgehandelte Rettungspaket gilt als spektakulär: Zum ersten Mal müssen diejenigen finanziell geradestehen, die vom Bankenplatz profitiert haben und nicht nur die europäischen Steuerzahler.

    Was bedeutet das? Gespräch mit dem österreichischen Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister.

    Ursula Hürzeler

  • Rebellenführer Michel Djotodia.

    Zentralafrika - bitterarmes Land mit reichen Bodenschätzen

    Seit die Zentralafrikanische Republik 1960 von Frankreich unabhängig wurde, jagt eine politische Krise die nächste: Militärrevolten, Putschversuche, Staatsstreiche. Am Wochenende wurde Präsident Bozizé vertrieben; Rebellenführer Michel Djotodia kürte sich selbst zu dessen Nachfolger.

    Patrik Wülser

  • Elias Kassidiaris, Parteisprecher der rechtsextremen Partei «Goldene Morgenröte» (r.)

    Rechtsextremer Geschichtsunterricht für die kleinsten Griechen

    Griechenland feiert den Befreiungskampf gegen die Türken, der 1830 zu einem unabhängigen griechischen Staat führte. Für die rechtsextreme Partei Chrysi Avgi, Morgenröte, ist dies Anlass, mit Geschichtsunterricht schon die Kleinsten in die nationalistische Propaganda einzuweihen.

    Rodothea Seralidou

  • Flüchtlinge, auf Sizilien gestrandet.

    Flucht aus Tunesien: Vom Traum eines besseren Lebens

    Rund 30‘000 Personen versuchten allein 2011, im Jahr nach der tunesischen Revolution illegal nach Europa zu gelangen, viele von ihnen in kleinen Booten nach Italien; rund 2000 sind bei der Überfahrt ertrunken. Trotzdem erhoffen sich viele junge Tunesier noch immer ein besseres Leben in Europa.

    Daniel Voll

  • Clubmusik im Klassiktempel und Klassik im Nachtclub.

    Clubmusik im Klassiktempel und Klassik im Nachtclub

    Was in London oder New York schon fester Bestandteil des Nachtlebens ist, etabliert sich nun auch in der Schweiz: «Location Crossover». Allein im März fanden in der Schweiz drei solche Crossover-Veranstaltungen statt, zum Beispiel der Casino Style in Zug.

    Mariel Kreis

Moderation: Ursula Hürzeler, Redaktion: Tobias Gasser