Zum Inhalt springen

Fünfmalklug Wo liegen die höchsten Berge?

Himalaja, Kaukasus, Alpen: Dort stehen die höchsten Berge der Welt, Europas und der Schweiz. Doch manchmal ist es nicht ganz einfach zu sagen, welcher tatsächlich den Titel verdient.

Mount Everest
Legende: Mount Everest: Er muss sich den Titel des höchsten Berges der Welt mit keinem anderen teilen. Luca Galuzzi, Wikipedia

Der wohl bekannteste Berg der Welt ist gleichzeitig der höchste: der Mount Everest. Sein Gipfel liegt im Himalaja-Gebirge auf 8‘848 Meter über dem Meeresspiegel. Dagegen wirken die höchsten Berge Europas bescheiden. Die Spitze des Elbrus liegt auf 5‘642 Meter über Meer. Dieser stark vergletscherte Vulkan im russischen Kaukasus gilt in vielen Kreisen als höchster Berg Europas.

Den Titel muss er sich aber mit dem Mont Blanc, der in den französisch-italienischen Alpen steht, teilen. Zwar ist dieser mit 4‘810 Metern deutlich kleiner als sein Konkurrent im Kaukasus; jedoch ist die innereurasische Grenze nicht klar definiert. Und so streiten sich Experten und Laien, ob nun der Elbrus auf dem asiatischen oder dem europäischen Kontinent steht – und den Titel als höchster Berg Europas zu Recht verdient.

Der höchste Punkt der Schweiz liegt in den Walliser Alpen. 4‘634 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Gipfel der Dufourspitze. Da sich aber ein grosser Teil des Bergmassivs auf italienischem Staatsgebiet befindet, kommt der Titel des höchsten Berges, der vollständig auf Schweizer Boden steht, dem Dom zu. Er befindet sich ebenfalls in den Walliser Alpen und seine Spitze ragt 4‘545 Meter über den Meeresspiegel.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eduard Biner, Zermatt
    Da sich die Dufourspitze nicht direkt auf der Grenze Schweiz/Italien, sondern ca.150Meter (Luftlinie) davon entfernt, vollständig auf Schweizergebiet befindet, ist sie der höchste Gipfel der Schweiz. Da ein Gipfel nichts anderes ist, als der höchste Punkt eines Berges, ist für mich die Dufourspitze der höchste Berg der Schweiz! e
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von hans bieber, zürich
    Der höchste Berg der Welt liegt in Ecuador und heisst Chimborazo. Er ist zwar nur 6.267 m hoch, doch da die Erde keine Kugel ist, ist sein Gipfel am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Nogler, Bever
    Die Frage ist nicht, welcher der höchste Berg ist, sondern, wie man "höchster Berg" und "Europa" definiert. Je nach Definition ist der Mauna Loa (Hawai) der höchste Berg der Welt (über 9.5 km vom Meeresgrund bis zum höchsten Punkt). Meiner Meinung nach, gehören Asien und Europa zusammen d.h. Eurasien, da es keine geologisch begründbaren Aufteilung des Kontinenents gibt. Man kann die Grenzen aber auch nach anderen Kriterien wählen. Die gängigen Definitionen sind aber reine Willkür.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen