Schneeflocken und Winterzauber in der Blasmusik

Dicke Schneeflocken die vom Himmel tanzen, eine idyllische Winterlandschaft oder eine rassige Schlittenfahrt, dies scheint Komponisten zu inspirieren. Zum Thema Winter wurde schon einiges komponiert. Wir lassen uns musikalisch in diese Winterwelten entführen.

Winterzauber.
Bildlegende: Winterzauber. colourbox

Der Schneewalzer ist wohl eines der berühmtesten Winterwerke und es gibt davon natürlich auch schöne Blasmusik-Arrangements. Ebenso das «Largo» aus dem «Winter» aus Vivaldis «Vier Jahreszeiten». Dieses Largo klingt natürlich in Originalbesetzung mit einem Streichorchester am Schönsten. Aber auch Arrangements für Blaskapellen haben durchaus ihren Reiz.

Interessant ist, welche Instrumente Komponisten einsetzen, um den Winter musikalisch zu erfassen. Es fällt auf, dass oft Platteninstrumente - wie Glockenspiel und Xylophon - erklingen oder helle Flötentöne Schneeflocken imitieren. Letztlich ist es aber der Gesamtklang eines Orchesters, der uns in die Weiten eines «Winter im Jahr 1730» in Ohio  eintauchen lässt oder uns in den «Prager Winter» mitnimmt.

Gespielte Musik

Autor/in: kobk, Redaktion: Karin Kobler