«Seeläspiägel»: Musik ab den vier neuen CDs von André von Moos

Zu seinem 60. Geburtstag, den der Obwaldner André von Moos am 7. Februar feiern konnte, veröffentlicht der Komponist eine Vierer-CD-Box mit 60 Eigenkompositionen. In dieser «Fiirabigmusig» gibt es ausschliesslich Musik ab diesen vier CDs.

Ein Mann mit schwarzem Hut und Sennenhemd.
Bildlegende: André von Moos auf dem Cover zum Album «Seeläspiägel». zvg

Die 60 Titel werden von vielen verschiedenen Formationen vorwiegend aus den Zentralschweizer Kantonen Obwalden, Nidwalden, Luzern und Uri, sowie vereinzelt aus den Kantonen Bern, Appenzell Ausserrhoden und Wallis interpretiert.

Die Hälfte der Titel war schon auf früheren Tonträgern zu hören – 30 Kompositionen mussten jedoch neu aufgenommen werden. An diesen Neuaufnahmen waren rund 350 Personen beteiligt. Das CD-Projekt unter dem Titel «Seeläspiägel» wird am 11. Februar an einem grossen Konzert in Sarnen offiziell vorgestellt.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer