Viele Alphörner am Trachten- und Alphirtfest

Die «Fiirabigmusig» in dieser Woche kommt live aus Interlaken, aus dem Unspunnen-Radiostudio auf der Höhenmatte. Jeden Tag begrüsst Moderator Sämi Studer einen Gast, heute den Alphornspieler Adolf Zobrist. Dieser leitet am Unspunnenfest einen «Grosschor» mit über 200 Alphörnern.

Ein Mann in einem schwarzen Sennenmutz mit einem Alphorn.
Bildlegende: Alphornspieler Adolf Zobrist am Unspunnenfest in Interlaken. SRF

Das Unspunnenfest vereint die unterschiedlichsten Brauchtümer der Schweiz. Partner, des in dieser Grösse nur alle zwölf Jahre stattfindenden Fests, sind insgesamt zwölf nationale Verbände.

So beispielsweise auch der Eidgenössische Jodlerverband, zu welchem auch das Alphornspielen und das Fahnenschwingen gehört. Und so gibt es auch mehrere Alphorn-Konzerte am Unspunnenfest. Sicherlich der grösste Auftritt ist der Alphorn-Grosschor am Donnerstag, an welchem rund 200 bis 300 Alphornspielerinnen und Spieler erwartet werden.

Wie dieser grosse Auftritt abläuft erzählt in dieser Stunde der Alphornspieler und Dirigent Adolf Zobrist aus Brienz. Dazu gibt es, wie üblich in der «Fiirabigmusig», viel gute Musik für einen gemütlichen Feierabend.

Gespielte Musik