Zum 60. Geburtstag von Vreny Alessandri-Stadelmann

Am 7. April 2016 feiert die Jodlerin Vreny Alessandri-Stadelmann ihren 60. Geburtstag. In dieser «Fiirabigmusig» erklingt daher viel Jodelgesang rund um die Entlebucherin. Ausserdem ist aber auch eine musikalische Vorschau auf die Sendung «Zoogä-n-am Boogä» aus Wattwil zu hören.

Porträtfoto Vreni Stadelmann
Bildlegende: Vreni Alessi-Stadelmann ist Vorbild für viele Nachwuchsjodlerinnen. zvg

Vreny Alessandri-Stadelmann kam am 7. April 1956 in Escholzmatt zur Welt. Sie wurde als jüngstes Kind einer siebenköpfigen Familie auf dem über 1000 m ü. M. gelegenen Hof Rämis in Escholzmatt geboren. Schon als Kleinkind entdeckte man ihre Musikalität – stand sie doch schon mit vier Jahren mit ihrem Handörgeli auf der Bühne, sang später mit ihren Geschwistern und spielte auch Klavier.

Beliebtes Geschwisterduett

Durch das «Jodelduett Vreny und Franz Stadelmann» wurde die Jodlerin landesweit bekannt – und gilt noch heute als Vorbild für viele junge Jodlerinnen. So gibt zum Beispiel auch Melanie Oesch Vreny Stadelmann als ihr Vorbild an.

Über 30 Jahre lang leitete sie den Trachtenchor Schüpfheim, einen reinen Frauenjodelchor erster Güte. Die in Schüpfheim LU wohnhafte Jodlerin hat sich auch als Texterin und Komponistin einen Namen geschaffen.

Gespielte Musik

Autor/in: studs, Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer