Hanspeter Latour: «Mit Schreien habe ich mehr mir geholfen als den Spielern.»

Als Goalie war er nur mittelmässig erfolgreich. Mit seinen Erfolgen als Trainer des FC Thun dagegen machte sich Hanspeter Latour im Berner Oberland unsterblich. Der emotionalste und begeisterungsfähigste aller Fussballexperten geht nach der WM mit 67 in Pension.

Bildlegende: Keystone

Als SRF-Fussballexperte weilt Hanspeter Latour zurzeit in Brasilien, wo er die Hochs und Tiefs der Schweizer Nationalmannschaft hautnah miterlebt. Im Focus auf SRF 3 blickt er zurück auf die WM-Vorrunde in Brasilien. Er blickt auch zurück auf seine aufregende Trainerkarriere, unter anderem als Alpendoktor beim 1. FC Köln. Und er wagt den Blick in seine Zukunft als Fussballrentner, Gärtner und Waldbesitzer im Berner Oberland.

Autor/in: Tom Gisler