Essen: Werden wir getäuscht?

Pferdefleisch statt Rindfleisch, Bio-Eier, die keine sind, Schweizer Gemüse, das seinen Ursprung in Marokko hat: Fast jeden Tag schrecken uns Meldungen rund um unser Essen auf.  Zu Recht oder wird zu schnell «Skandal» geschrien?

Ist wirklich drin, was auf der Packung steht?
Bildlegende: Ist wirklich drin, was auf der Packung steht? Keystone

Günstig, gut, gesund so soll unser Essen sein. Eine Selbstverständlichkeit für Konsumentinnen und Konsumenten. Doch ist dieser Anspruch wirklich einzulösen? Nein, sagen die einen, gute Nahrungsmittel haben ihren Preis. Ja, sagen andere, gesunde Nahrungsmittel sind schon lange keine Frage des Geldes mehr.

Im Forum diskutieren Fachleute mit Hörerinnen und Hörern darüber, wie sicher unsere Lebensmittel sind, wer von Nahrungsmittelskandalen profitiert und weshalb wir so sensibel auf Schreckensmeldungen aus der Lebensmittelbranche reagieren.

- Stephan Müller, Bioproduzent ZH

- Otmar Deflorin, Kantonschemiker BE

- Michel Rudin, Geschäftsführer Konsumentenforum kf

Redaktion: Christine Hubacher