Doch nicht Schluss mit Bond? Daniel Craig schwärmt von Rolle

Sein Rücktritt als Agent wurde offiziell nie bestätigt. Nun sagt der Schauspieler, er würde Bond schrecklich vermissen.

Daniel Craig im Smoking.

Bildlegende: Jagte einiges an Geld in die Luft Craigs letzter 007 «Spectre» war mit 300 Millionen US-Dollar der teuerste Bond-Streifen aller Zeiten. Reuters

Will Schauspieler Daniel Craig doch noch einmal den Geheimagenten Ihrer Majestät verkörpern? Das legen Äusserungen des 48-Jährigen nahe, die er auf dem «The New Yorker Festival» am Wochenende gemacht hat.

«Es gibt keinen anderen Job wie diesen. Wenn ich ihn nicht mehr machen sollte, würde ich ihn schrecklich vermissen», sagt Craig in einem Video, das auf Twitter veröffentlicht wurde. Craig hatte sich in der Vergangenheit folgendermassen über einen erneuten Auftritt als 007 geäussert: «Eher würde ich mir mit einem Glas die Pulsadern aufschneiden.» Und: «Sollte ich nochmals in die Bond-Rolle schlüpfen, dann nur des Geldes wegen.»

Video «Filmkritik zu «Spectre»» abspielen

Filmkritik zu «Spectre»

2:30 min, aus Keine 3 Minuten – Die Filmkritik für Eilige vom 4.11.2015

Mittlerweile scheint es sich der Schauspieler anders überlegt zu haben. Seine Aussagen von damals relativiert er. «Wenn man 20 Fuss vor dem Ende eines Marathons gefragt wird ‹Rennst du noch einen Marathon?›, dann ist die Antwort einfach.» Craig mimte Bond bisher vier Mal. Seinen letzten Einsatz hatte er 2015 in «Spectre».