Luca Ruch geht gestärkt aus Mister-Jahr

In sechs Tagen muss Luca Ruch seinen Mister-Titel abgeben. Der 23-Jährige freut sich auf eine leere Agenda und weiss, dass ihn seine Amtszeit für das weitere Leben «selbstsicherer und stressresistenter» gemacht hat.

Video «Luca Ruch über seine Erfahrungen als Mister Schweiz» abspielen

Luca Ruch über seine Erfahrungen als Mister Schweiz

3:23 min, aus Glanz & Gloria vom 19.8.2012

So lange wie er war keiner im Amt: 17 Monate lang war Luca Ruch Mister Schweiz. Zusammen mit Dani Fohrler zieht der schöne Ostschweizer im g&g weekend Bilanz seines Mister-Jahres. Er habe viele positive Erfahrungen gemacht und viel gelernt, so Luca Ruch. «Ich bin selbstsicherer geworden und stressresistenter. Ich kann mich auf mich verlassen und weiss, dass ich auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann». Das sei ein schönes Gefühl.

« Ich weiss, dass ich auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann »

Eine lange Amtszeit bietet aber auch viele Gelegenheiten für Fettnäpfchen. Doch diese konnte der 23-Jährige zum Glück umgehen. «Ich bin mir keiner grossen Fehler bewusst», sagt Luca Ruch. Die kleinen Fehler hätten ihn immer angespornt, sich zu verbessern.

Luca Ruch will nach Florida

Noch knapp eine Woche ist Luca Ruch Mister Schweiz. Was danach kommt, will er auf sich zu kommen lassen – er freut sich, dass seine Agenda für einmal noch nicht mit Terminen vollgeschrieben ist. Pläne im Hinterkopf hat er dennoch: Er will sich bei seiner Firma engagieren und vielleicht einen Sprachaufenthalt in Florida machen.