Padi Bernhards ewige Krux mit «Ewigi Liebi»

«Ewigi Liebi» ist einer der erfolgreichsten Schweizer Hits. Dennoch sieht der Sänger und Komponist Padi Bernhard den Song nicht nur als Segen.

Video «Padi Bernhard über «Ewigi Liebi»» abspielen

Padi Bernhard über «Ewigi Liebi»

0:49 min, vom 14.8.2016

«Ewigi Liebi» ist eines der am häufigsten gewünschten Lieder im SRF-Wunschkonzert. In der Sendung «Gipfelstürmer – Die 30 schönsten Lieder der Schweiz» schaffte es der Song auf Platz 2. Und 2007 war «Ewigi Liebi» die Titelmelodie des erfolgreichsten Schweizer Musicals aller Zeiten. Ein Höhenflug, der seit 16 Jahren andauert und von dem die meisten Musiker nur träumen.

«  Die Leute wollen nicht in erster Linie neue Songs von mir hören. Sie wollen, dass ich ‹Ewigi Liebi› spiele »

Padi Bernhard
Sänger und Komponist

Video «Platz 2 - Mash mit «Ewigi Liebi»» abspielen

«Ewigi Liebi»

1:44 min, aus Gipfelstürmer vom 20.10.2012

Doch Padi Bernhard, aus dessen Feder der Song stammt, ist nicht nur erfreut darüber: «Der Überhit deckt Vieles zu, was ich sonst mache», sagt Padi Bernhard im Interview mit «Glanz & Gloria». «Die Leute wollen nicht in erster Linie neue Songs von mir hören. Sie wollen, dass ich ‹Ewigi Liebi› spiele.» Die Beliebtheit sei zwar schön und habe ihn weit gebracht. Doch ist es für den 46-Jährigen schwierig, aus dem Schatten dieses Erfolges zu treten.

Dass das Lied einmal so einschlagen würde, hat niemand erwartet. Bernhard hatte das Lied bereits 1995 für seine damalige Freundin geschrieben. Vor 16 Jahren kam es dann als letzter Song des Albums von Bernhards damaliger Band «Mash» heraus.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Im Studio: Musiker Padi Bernhard und Komiker Baldrian

    Aus glanz und gloria vom 14.8.2016

    Vergangene Woche kämpften sie in der «G&G»-Sommerserie «Die Goldene Kugel» in den Disziplinen Billard, Bowling, Boccia und Minigolf gegeneinander: Musiker Padi Bernhard, der mit seiner Band Mash den Hit «Ewigi Liäbi» geschrieben hat. Und Komiker Baldrian, die eine Hälfte des ehemaligen Duos «Flügzüg», der sich die Langsamkeit als Humorprinzip auf die Fahne geschrieben hat. Wie sie den sportlichen Ehrgeiz des anderen erlebt haben, warum Padi Bernhard mit dem grossen Erfolg von «Ewigi Liäbi» hadert und wie Baldrian mit seiner Krebserkrankung umgehen lernte, darüber sprechen sie im Studio.