Zum Inhalt springen

International Angelina Jolie: Hollywood-Stars loben ihren Mut

Hollywood-Star Angelina Jolie liess sich aus Sorge vor Krebs beide Brüste amputieren – ihr Partner Brad Pitt steht hinter ihr. Auch andere Prominente bewundern die Schauspielerin für ihren Mut und ihre Entschlossenheit.

Legende: Video Hollywood-Schauspieler über Angelina Jolie abspielen. Laufzeit 0:53 Minuten.
Vom 15.05.2013.

Hollywood-Star Brad Pitt hat die Mutter seiner Kinder für ihren Mut zu einer Brustamputation gelobt. Die Entscheidung seiner Partnerin, sich zum Schutz vor Krebs beide Brüste abnehmen zu lassen, sei «absolut heroisch», sagte Pitt der britischen Zeitung «Evening Standard».

Angelina Jolies Entscheid löste zahlreiche Reaktionen aus

Schauspielerin Angelina Jolie hatte am Dienstag in der «New York Times» ihre Brustamputation öffentlich gemacht. Ihre Entscheidung und ihr offener Umgang damit löste zahlreiche Reaktionen aus. «Ich bewundere Angelina Jolie sehr, wie sie ein derart intimes und persönliches Thema mit der Öffentlichkeit teilt», so Schauspielkollegin Zoe Saldana am Rande der «Star Trek»-Premiere in Los Angeles.

Sie ist einfach klasse
Autor: Zachary QuintoSchauspieler

Auch Schauspieler Zachary Quinto äusserte sich über Jolies Brustamputation und ist voll des Lobes: «Sie ist einfach klasse. Es ist bemerkenswert, dass sie in der Lage ist, sich mit solchen Themen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu engagieren.»

Ich denke, für eine Frau ist dieser Entscheid unglaublich mutig
Autor: Chris PineSchauspieler

Hollywood-Schauspieler Chris Pine ist ein Weiterer in der Runde, der von Jolies Vorgehen überwältigt ist: «Ich denke, für eine Frau ist dieser Entscheid unglaublich mutig.» Es müsse wohl eine sehr emotionale Wahl gewesen sein.

Angelina Jolie ist ein Vorbild für alle Frauen
Autor: Karl UrbanSchauspieler

Als mutige Frau betitelt auch «Star Trek»-Darsteller Karl Urban Brad Pitts Lebensgefährtin und schenkt dabei der Familie viel Liebe und Mitgefühl. «Angelina Jolie ist ein erstaunliches Vorbild für alle Frauen. Sie ist einfach eine Ikone», meint Urban.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eliane Schneider, Zürich
    Sich von Paranoia (oder mathematischen Wahrscheinlichkeiten oder Präventonsidiotien) leiten zu lassen, das in einer Selbstzerstörung mündet, als Mut zu bezeichnen, finde ich erschreckend. Dementsprechend dumm, scheinheilig und floskelhaft die obigen Aussagen. Die tendenziell eher anorektische Jolie hat zum Verschwinden Ihres Körpers quasi noch 'Hand anlegen' lassen - und die Welt klatscht voller Mitgefühl. Irreführender Kitsch und Zurschaustellung eines Opfers im Namen fortschrittlicher Medizin.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen