Zum Inhalt springen

International «Aus Trauer und Sorge»: U2 und Motörhead sagen Konzerte ab

Nach der verheerenden Terrorserie in Paris haben die Bands U2 und Motörhead ihre für dieses Wochenende geplanten Konzerte in der französischen Hauptstadt abgesagt. Die Foo Fighters brechen ihre gesamte Europatournee ab.

Legende: Video U2 legen in Paris Blumen nieder (unkomm.) abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 15.11.2015.

«Mit Fassungslosigkeit und schockiert haben wir die sich entwickelnden Ereignisse in Paris verfolgt», hiess es auf der Internetseite von U2. «Wir sind am Boden zerstört angesichts der Toten beim Eagles-of-Death-Metal-Konzert.» Am Samstagabend legten die Bandmitglieder Blumen vor der Konzerthalle Bataclan nieder.

Foo Fighters sagen gesamte Tournee ab

«Mit grosser Trauer und tief empfundener Sorge für jeden in Paris sehen wir uns gezwungen, den Rest unserer Tour abzusagen», erklärte die US-Band Foo Fighters. «Im Lichte dieser sinnlosen Gewalt (...) können wir jetzt nicht weitermachen», hiess es weiter.

Trauer und Fassungslosigkeit auch bei der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead. «Wegen der schlimmen Situation, die unsere Brüder und Schwestern in Paris momentan durchleben, müssen wir unseren Gig auf Januar verschieben», so die Band auf ihrer Facebook-Seite. Dazu postete sie ihr Logo in den französischen Nationalfarben.

Motörhead

Due to the serious situation that our brothers and sisters are facing in Paris we have to postpone our gig until January. We are working on locking a date and will give details as soon as we can.

Posted by Official Motörhead, Link öffnet in einem neuen Fenster on Samstag, 14. November 2015, Link öffnet in einem neuen Fenster

Auch Natalie Portman und Steven Spielberg reagieren

Die für Montag angesetzte Premiere von Natalie Portmans Film «Jane Got a Gun» in Paris ist abgesagt worden. «Infolge der Ereignisse vom Freitag sind alle Auftritte von Natalie Portman am 15. und 16. November gestrichen», so der Vertreiber des Films. Portman lebt seit einigen Monaten in Paris, wo ihr Mann Benjamin Millepied die Leitung des Opernhaus-Ballets übernommen hat. Auch Regisseur Steven Spielberg hat seinen Besuch in der Seine-Stadt gecancelt. Er hatte mit dem Cast seines neuen Films «Bridge of Spies» einen Fototermin wahrnehmen wollen.

Crewmitglied unter Opfern

«Wir sind sehr traurig über die Nachricht, dass Nick Alexander, Mitglied der Eagles-of-Death-Metal-Crew, eines der unschuldigen Opfer von Paris ist», schreibt das Label der Band auf Facebook. Es handelt sich um den 36-jährigen Merchandise-Standbetreuer. Am Sonntag gab die Band bekannt, dass sie ihre Europatournee vorerst abbricht.