David Bowie erstmals auf Platz eins der US-Album-Charts

Posthum zum Erfolg: David Bowie steht mit seinem letzten Album «Blackstar» zum ersten Mal überhaupt auf Platz eins der US-Album-Charts.

Wie «Billboard.com» am Sonntag offiziell bekanntgab, setzte sich das Werk aus dem Stand an die Spitze der Billboard 200-Charts. 181 000 Alben wurden nach Angaben des Unternehmens Nielsen Music verkauft. Damit verdrängte Bowie Adeles «25» vom Spitzenplatz.

Bowie-Platte in der Schweiz nicht top

Vor seinem Tod hatte Bowie sieben Alben in den US-Top-Ten, keines hatte es auf den ersten Platz geschafft. In der Schweiz hat es das Album nicht unter die ersten Zehn der Album-Charts geschafft. Dafür sind elf seiner Hits wieder in der Single-Hitparade. Mit Platz 15 ist «Space Oddity» am besten platziert.

David Bowie starb am 10. Januar 2015 nach langem Kampf gegen Krebs.

Video «David Bowie verstirbt überraschend» abspielen

David Bowie verstirbt überraschend

2:39 min, aus Glanz & Gloria vom 11.1.2016