Der letzte Punk – Blondie-Sängerin Debbie Harry wird 70

Ihr blondiertes Haar und die grossen Augen sind noch immer ihr Markenzeichen: Die Punk-Ikone feiert runden Geburtstag.

Sängerin Blondie schüttelt ihre blonden Haare.

Bildlegende: Wird heute 70 Punk-Ikone Debbie Harry wurde mit Hits wie «One Way or another» oder «Call Me» weltberühmt. Reuters

Ihre Karriere begann Deborah Ann Harry als Kellnerin im New Yorker Nachtclub «Max's Kansas City», wo sich schon Andy Warhol, David Bowie, Jimmie Hendrix und Iggy Pop die Nächte um die Ohren schlugen. In den 70er Jahren traf sie den Gitarristen Chris Stein und gründete mit ihm die Band Blondie.

Video «Blondie: «One Way or Another»» abspielen

Blondie: «One Way or Another»

5:05 min, vom 1.7.2015

Zusammen feierten sie mit Hits wie «One Way or Another», «Heart of Glass» und «Call Me» internationale Erfolge. Bis heute schreibt und komponiert die Blondine Songs und produziert Alben, auch wenn sich die Musikszene sehr geändert hat. «Was soll ich denn sonst machen? Immobilien verkaufen?», sagt sie.

Fast Opfer eines Serien-Mörders geworden

Seit über 40 Jahren ist sie schon die Sängerin von Blondie. Ihre Karriere hätte aber beinahe vor dem grossen Erfolg ein jähes Ende genommen. Debbie Harry erzählt in einem Interview, von Serien-Mörder Ted Bundy mit dem Auto als Anhalterin mitgenommen worden zu sein. Nur dank ihres guten Instinkts habe sie unbeschadet entkommen können.