«Ed Hardy»-Designer: Christian Audigier mit 57 Jahren gestorben

Christian Audigier litt an Knochenmark-Krebs. Nun hat er den Kampf gegen die Krankheit verloren. Audigier war der Gründer des legendären «Ed Hardy»-Labels.

Christian Audigier erhebt seinen rechten Arm und lächelt in die Kamera.

Bildlegende: Christian Audigier Er hinterlässt eine Frau und vier Kinder. Reuters

Der US-Website «latfusa.com» bestätigt Christian Audigiers Sprecherin: «Ich habe gerade die Nachricht bekommen und ich bin am Boden zerstört. Christian war ein unglaublich brillanter Mann. Wir werden ihn vermissen!»

Im März wurde beim Designer eine Knochenmark-Transplantation vorgenommen. Daraufhin musste er dreimal die Woche zur Chemotherapie. Zuletzt befand er sich im «Cedars Sinai»-Krankenhaus in Los Angeles.

Inspiriert von diversen Subkulturen

Der Franzose wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Im Verlauf seiner Karriere konnte er für grosse Marken designen – für Diesel, Levi's und Von Dutch. Den Trucker-Caps der letzteren Marke verhielf er zum Kult-Status.

Insbesondere von der «White Trash»-Strömung inspiriert, brachte er Tattoos auf Kleider. Mit dem Label «Ed Hardy» verdiente sich Audigier eine goldene Nase. 2011 verkaufte er das Unternehmen.